News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Infiniti

Infiniti ist mittlerweile eine durchaus bekannte Marke aus Japan, gehört aber zu Nissan – tatsächlich ist Infiniti quasi die Edelmarke des japanischen Autoherstellers. An den Start ging Infiniti 1989 in Nordamerika, später folgte der Markteintritt in Mexiko, im Mittleren Osten, Teilen Asiens (Südkorea, Taiwan), Russland oder China.

Tatsächlich ist Infiniti die Antwort Nissans auf Toyota und Honda, welche mit ihren Premiummarken Lexus und Acura (nur in Nordamerika) ebenfalls 1989 eigene Premiumlabels auflegten…

Zwei Marken, zwei Ziele

Letzten Endes deckt Infiniti das Premiumsegment ab, während sich die Muttermarke Nissan quasi eher an Otto Normal richtet. Dabei allerdings setzen beide Marken auf eine enge Kooperation, oft genug nutzten die Modelle gleiche Plattformen oder Motoren. Der Premium-SUV Infiniti FX etwa hat den gleichen 3,5-Liter-Benziner unter der Haube wie der Nissan Murano oder der 350Z, der Vorgänger des Nissan 370Z.

Verkauft werden die Modelle der Marken jedoch wieder getrennt, womit dem Kunden jeweils eigenständige und voneinander unabhängige Marken suggeriert werden. In der Praxis ist das für zwei Labels in verschiedenen Segmenten durchaus angebracht, wie die Vergangenheit von Volkswagen und Audi zeigen konnte – zuerst wurden beide Marken quasi nebeneinander verkauft, seit einigen Jahren aber wieder getrennt.

Infiniti: Erst Amerika, dann Europa

Mittlerweile ist Nissan Premiummarke Infiniti auch in Europa und somit Deutschland zu haben, derzeit verkauft die Marke ihre Modelle in 21 europäischen Staaten, der Europa-Sitz befindet sich in der Schweiz (Rolle). Zum europäischen Markteintritt brachte Infiniti vier Modelle an den Start, wobei der allererste Infiniti in Europa der FX50 war, ausgestattet mit einer 5,0-Liter-Maschine in V8-Bauweise und 390 PS. Jedenfalls war der FX50 speziell gegen die Konkurrenz von BMW X5, Audi Q7, Porsche Cayenne oder Lexus RX und Range Rover gedacht.

Kurz darauf schickte Infiniti sein G-Modell nach Europa, wieder später kam mit dem Infiniti EX das erste Crossover-Coupé überhaupt auf den europäischen Markt, das zudem noch interessante Finessen wie einen Anti-Kratz-Lack (ASAP) mitbrachte. Mit dem Infiniti M erfolgte der Eintritt in die Obere Mittelklasse, wo Nissan mit einem eigenen Modell schon gar nicht mehr präsent ist.

Interessant: Sämtliche Modelle von Infiniti, egal ob Mittelklasse, SUV oder Coupé, basieren auf dem sogenannten FM-Aufbau der Mutterfirma Nissan. In Deutschland selbst ist Infiniti seit Oktober 2009 vertreten, genauer in Hamburg, Dresden und ebenso Berlin, just im November 2010 sollte ein Händler in Düsseldorf eröffnet werden…

Aktuelle Modelle von Infiniti

Mittelklasse:

  • Infiniti G

Obere Mittelklasse:

  • Infiniti M

Coupé:

  • Infiniti G Coupé

Cabriolet:

  • Infiniti G Cabrio

Sport Utility Vehicle:

  • Infiniti EX
  • Infiniti FX

Hybridmodell:


Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 22 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!