News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

ANZEIGE

Mitsubishi

Die japanische Firma Mitsubishi ist bei uns vor allem als Automobilhersteller bekannt, dabei ist Mitsubishi ein Mischkonzern mit derzeit über 200 Tochterfirmen oder Stiftungen aus den verschiedensten Bereichen wie beispielsweise Elektrotechnik, Banken, Brauereiwesen, Chemie, Pharmazie oder Schwerindustrie – der eigentliche Autohersteller nennt sich Mitsubishi Motors Corporation!

Tatsächlich ist der Mischkonzern Mitsubishi von einem waschechten Samurai gegründet wurden, nämlich von Yatar Iwasaki anno 1870 in Tokio. Das erste Auto baute Mitsubishi gar schon 1917, die dazu gehörige Mitsubishi Motors Corporation allerdings entstand erst im Jahre 1970.

Big in Japan: Mitsubishi und das erste Auto

Obwohl der eigentliche Autohersteller Mitsubishi Motors Corporation erst 1970 gegründet wurde, brachte Mitsubishi mit dem Mitsubishi Modell A das allererste Serienauto in Japan überhaupt auf den Markt – wie bereits erwähnt in 1917. 1931 wieder zeigte Mitsubishi den ersten Diesel mit Direkteinspritzung, 1934 probierte man am Allrad herum. Dann allerdings kam schon der Zweite Weltkrieg und die Lichter im Automobilbau gingen sprichwörtlich aus.

Der Krieg sollte jedoch nach einigen Jahren wieder vorbei sein, just nahm Mitsubishi die Produktion wieder auf und baute den A10/500. Der war zwar alles andere als groß, aber durchaus ein Auto für die Familie. Anno 1960 baute Mitsubishi schon über 5.000 Autos, der Durchbruch allerdings kam erst mit dem Mitsubishi Colt 600 in 1962 – tatsächlich der Urahn des heutigen Kleinwagens Colt!

Zum Erfolg trug anno 1064 ebenso der Mitsubishi Minica bei, 1967 hatte der japanische Hersteller schon einen jährlichen Absatz von 100.000 Pkw. 1969 führte Mitsubishi den Mitsubishi Galant wie ebenso 1973 den Mitsubishi Lancer ein und auch den hat der japanische Hersteller bis heute im Angebot, darunter gar als rassige Sportwagen-Version.

Autos über alles: Mitsubishi wird zu Mitsubishi

Drei Jahre vor der Markteinführung des Mitsubishi Lancer, am 22. April 1970, wurde die Automobilsparte des Konzerns in ein eigenes Unternehmen ausgelagert, der heutigen Mitsubishi Motors Corporation. Anno 1988 wagte der japanische Autobauer den Schritt an die Börse, doch sollten noch dunkle Wolken aufziehen…

1997 musste Mitsubishi wegen der asiatischen Finanzkrise ebenso wie die Konkurrenz hohe Absatzrückgänge hinnehmen, zudem gab es prompt einen Skandal, welcher dem Autobauer zusätzlich schadete. 2001 stieg der deutsch-amerikanische DaimlerChrysler-Konzern bei Mitsubishi ein, was allerdings ebenso wenig half und schon 2004 stieß DaimlerChrysler seine Anteile wieder ab – nur kurzzeitig war Mitsubishi somit eine Schwesternmarke von Mercedes-Benz.

Doch Stern hin oder her, nach dem Ausstieg von DaimlerChrysler stand Mitsubishi am Rande eins tiefdunklen Abgrundes, sämtliche Modelle waren längst veraltet und verstaubten regelrecht in den Autohäusern. Die Rettung brachte ausgerechnet der kleine Colt, welcher 2004 in Europa in neuer Generation auf den Markt geworfen wurde und prompt ein Hit wurde. Mit dem neuen Mitsubishi Outlander 2005 ging es zudem auch in Japan wieder aufwärts, der Autohersteller war gerettet.

Mitsubishi und Daimler wieder vereint

Kurioserweise sollte es 2005 zu einer Neuauflage der „Zusammenarbeit“ von Mitsubishi und Daimler – jetzt ohne Chrysler – kommen, als beide Hersteller zusammen mit Hyundai ein Joint Venture gründeten. In dem Gemeinschaftsunternehmen Global Engine Manufacturing Alliance bauen Daimler, Hyundai und eben Mitsubishi zusammen Motoren, womit also durchaus die Möglichkeit besteht, dass ein Mercedes von dem gleichen Motor wie ein Hyundai oder aber Mitsubishi befeuert wird…

Ebenfalls in 2005 ging Mitsubishi eine Kooperation mit PSA ein, dem Mutterkonzern der französischen Auto-Labels Citroen und Peugeot. Tatsächlich hat sich Mitsubishi hier einen ordentlichen Auftrag an Land ziehen können, denn Mitsubishi soll für die beiden französischen Autobauer in seinen Japan-Werken pro Jahr 30.000 SUVs fertigen, die auf dem Mitsubishi Outlander basieren – der war anno 2003 Mitsubishis erstes Modell im Segment der neumodischen SUVs!

Mitsubishi: Japanische Autos in Deutschland

Erste Schritte in Deutschland machte Mitsubishi 1977, allerdings weniger selbst, sondern aufgrund des cleveren Importeurs Hanns Trapp-Dries, welcher die MMC Auto Deutschland GmbH als Import-Gesellschaft gründete. Die fand ihren Sitz im hessischen Rüsselsheim, der Heimat von Opel, und just wurden schon Autos aus dem fernen Nippon importiert.

1977 kam der Lancer auf den deutschen Markt, 1983 der Mitsubishi Pajero, wobei beide Modelle noch heute in der Mitsubishi-Familie präsent sind. Anno 1992 wurde der längst bekannte Lancer zudem als Version Mitsubishi Lancer Evolution in den Handel gebracht, der in aktueller Generation durchaus ein Eyecatcher ist. Mit dem Import allerdings war 2002 Schluss, denn just übernahm der Hersteller mit seinem deutschen Ableger Mitsubishi Motors Deutschland quasi selbst das Ruder in die Hand – der Sitz ist außerdem nicht mehr in Rüsselsheim, sondern in Hattersheim bei Frankfurt (Main) zu finden.

Ein großer Coup gelang den Japaner schließlich in 2009, als mit dem Mitsubishi i-MiEV ein Kleinwagen vorgestellt wurde, der rein auf Elektroantrieb setzt. Wahrscheinlich Ende 2010 ist das smarte Elektroauto wohl in Europa zu haben, tatsächlich ist der i-MiEV eines der ersten Elektromodelle in Serie und bekam wieder dank PSA mit dem Peugeot iOn und dem Citroen C-Zero zwei europäische Brüder…

Außerdem gab es bei Mitsubishi bereits ein Automodell, dass erstens für und zweitens ebenso in Europa entwickelt wurde, nämlich der Mitsubishi Carisma anno 1995. Gebaut wurde dieser „Euro-Mitsubishi“ ebenfalls in Europa, nämlich in den Niederlanden bei NedCar, wo auch Volvo seinen Volvo S40 und V40 bauen lässt respektive ließ – tatsächlich gehört NedCar (Netherlands Car B.V.) der Mitsusbishi Motors Corporation. In Kooperation mit PSA (Citroen und Peugeot) wurde zudem 2008 ein Werk in Russland aus dem Boden gestampft, wo ab 2011 die SUVs rund um den Outlander gebaut werden.

Mitsubishi im internationalen Motorsport

Zwar wurde die heutige Mitsubishi Motors Corporation erst 1970 gegründet wurde, trotzdem war Mitsubishi schon ab den 1960ern im Motorsport präsent. Begonnen haben die Japaner mit Straßenrennen, 1983 fuhr Mitsubishi wenn auch inoffiziell zum ersten Mal bei der Rallye Paris-Dakar mit, 1985 gelang schon der erste Sieg. Eben bei dieser Rallye Paris-Dakar ist der japanische Hersteller Mitsubishi zudem bis heute der große Rekordhalter, konnten die Japaner doch bisher ganze zwölf Mal gewinnen – so oft, wie kein anderer Hersteller, egal ob Mercedes, Volkswagen, Renault oder sonst wer mit großen Namen.

Zwischen 2001 und 2007 triumphierte Mitsubishi sogar gleich sieben Mal in Folge, anno 2001 außerdem mit der ersten weiblichen Siegerin der Paris-Dakar, nämlich der Deutschen Jutta Kleinschmidt, die später für VW und BMW antrat. Große Erfolge im Rallye-Sport feierte ebenso der Mitsubishi Lancer Evolution, welcher bisher fünf Mal die Weltmeisterschaft gewann…

Zusammen mit der japanischen Konkurrenz von Subara zählt Mitsubishi außerdem seit den 1990er zu den dominierenden Herstellern in der WM der „seriennahen Produktionswagen“…

Mitsubishi Motors heute

Gemessen an der reinen Fahrzeugproduktion galt die Mitsubishi Motors Corporation anno 2006 als Nummer sechs der japanischen Automobilhersteller, hinter Toyota, Honda, Nissan, Suzuki und Mazda. Tatsächlich hat man damit im Vergleich zu 2002 und somit innerhalb von nur vier Jahren gleich zwei Plätze verloren, lag man damals doch noch auf Rang vier.

Trotzdem scheint die Mitsubishi Motors Corporation die Weichen auf Erfolg gestellt zu haben. Neben Werken in der japanischen Heimat unterhält Mitsubishi weitere Werke im Ausland beispielsweise das bereits erwähnte Werk in den Niederlanden (NedCar) oder in naher Zukunft ebenso in Russland – zusammen mit Peugeot und Citroen.

Aktuelle Modelle von Mitsubishi Motors

Kleinstwagen:

Kleinwagen:

  • Mitsubishi Colt

Untere Mittelklasse:

  • Mitsubishi Lancer
  • Mitsubishi Lancer Sportback

Sportwagen:

  • Mitsubishi Lancer Evolution

Sport Utility Vehicle:

  • Mitsubishi ASX
  • Mitsubishi Outlander
  • Mitsubishi Pajero

Pickup:

  • Mitsubishi L200

Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Werbung

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Neueste Kommentare

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 20 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de