News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Elektroautos: Akkus gefällt Kälte gar nicht

Mankos haben Elektromodelle derzeit mehr als genug: Zu wenig Reichweite, zu wenig Power, fehlende Infrastruktur – und nun auch noch der Winter. Eis, Schnee und Frost gefallen den Akkus nämlich gar nicht!

Die Mankos und vor allem die hohen Preise derzeitiger Elektroautos kennt wohl jeder, der sich nur halbwegs mit dem Thema Auto beschäftigt. Aber: Gerade just im Winter eröffnet sich dank der recht empfindlichen Akkumulatoren noch ein ganz anderes Problem und das ist die Kälte. Denn egal ob i-MiEV oder LEAF, in der Kälte machen Batterien deutlich schneller schlapp, was jeder Autofahrer aus eigener Erfahrung weiß, wenn morgens die Batterie beim Starten streikt.

Beim Mitsubishi i-MiEV jedenfalls gibt der Hersteller die Reichweite mit guten 150 Kilometern an, die aber derzeit kaum drin sind. Tatsächlich beruhen die Daten eher auf „Idealbedingungen“ wie just ein Test der „Auto Motor und Sport“ zusammen mit dem TÜV Süd bestätigt. Schon etwas mehr „Gas“ nämlich machen aus 150 Kilometern nur noch 113 Kilometer, die aktuelle Kälte hingegen ist für die Akkus noch kräftezerrender.

Minus 7 Grad Celsius und eine aufgedrehte Heizung – auf welche momentan wohl kaum ein Normalsterblicher verzichten mag – bedeuten nämlich nur noch eine Reichweite von 64 Kilometer. Ähnliches Ergebnis beim smart ed: Statt 159 Kilometer bei 23 Grad Celsius plus sind es bei 7 Grad minus nur noch 93 Kilometer, kurioserweise ließen die Tester hier die Heizung aus und erfreuten sich lieber arktischer Temperaturen. Einzig der Karabag 500 auf Basis des Fiat 500 minimiert bei der Kälte seine eigentliche Reichweite von 132 Kilometern weitaus weniger drastisch auf 105 Kilometer. Allerdings setzt der kleine Deutsch-Italiener auf eine Heizung mit Benzinbetrieb, was zwar 0,5 Liter Sprit pro Stunde kostet, andererseits aber die empfindlichen Akkus nicht noch ärger belastet.

Der TÜV Süd hatte sich jedenfalls seine Gedanken gemacht und einen Praxistest entwickelt, um die tatsächliche Reichweite zu ermitteln. Ergebnis: 60 Minuten wurden die Autos mit Elektroantrieb bei 60 km/h ganze 60 Kilometer bewegt, wobei der TÜV Süd sowohl Landstraße, Autobahn und Stadt fuhr. Neben den Testergebnissen verweist der TÜV Süd zudem auf den Einfluss des Fahrers, was bei herkömmlichen Verbrennungsmotoren nicht viel anders ist – ein Gasfuß heißt generell mehr Durst oder eben mehr Energie…


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 53 Gäste online.

Benutzer online

  • menace

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!