News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

Österreich: Vorarlberger Pilotprojekt Vlotte zieht Bilanz

Pilotprojekte zum „Trend“ Elektroauto gibt es mittlerweile überall. Österreich macht da ebenfalls keine Ausnahme. Just zieht das Vorarlberger Projekt Vlotte eine durchaus gemischte Bilanz.

Peugeot iOn

Die Meinungen scheinen geteilt. Während derstandard.at von einer „ernüchternden Bilanz“ spricht, ist der Betreiber anderer Ansicht. Nach drei Jahren sind jedenfalls mittlerweile 357 Elektroautos im Einsatz, 120 Ladestationen und drei Schnellladestationen aufgebaut sowie 400 Tonnen CO2 eingespart. Der große Run aber blieb zumindest dem „Standard“ zufolge aus, zumal Vlotte mit der Idee gescheitert ist, seine Autos mit Elektroantrieb an Bahnhöfen feil zu bieten - kein Interesse bei den Vorarlbergern.

Top oder Flop: Bilanz Vlotte Vorarlberg

Wie immer gelten die hohen Anschaffungskosten sowie die geringe Reichweite der Stromer als Minuspunkte, trotzdem will Initiator und Energiedienstleister illwerke vkw seinen Dienst auch künftig und ohne Fördergelder anbieten. Bei der kostenlosen Beratung soll es bleiben, die Ladestationen allerdings werden kostenpflichtig.

Vlotte selbst sieht sich im Fazit durchaus als Erfolg und Drehscheibe für Elektromobilität in Vorarlberg, Österreichs Bundesminister Berlakovich bestätigt der Idee „enorme Pionierarbeit“. Zum Einsatz kommen bei Vlotte übrigens Stromer der Typen i-MiEV, iOn und C-Zero, Think City, Fiat 500, Mazda2, sowie Peugeot Partner und Citroen Berlingo Electric, künftig scheinen außerdem Modelle mit Plug-in-Hybrid geplant, die das Manko Reichweite kompensieren sollten.

Bild: Peugeot - Quelle: derstandard.at


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 14 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!