News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Audi: Alle Modelle als Plug-in, Comeback für R8 e-tron

Audi R8 e-tron

Audi hat sich bekanntlich - ganz im Gegensatz zu mancher Konkurrenz - längst vom reinen Elektroauto verabschiedet und den hochgelobten R8 e-tron auf Eis gelegt. Nun aber könnte der Elektro-Sportler ein Comeback feiern.

Audis neuer (und markenübergreifender) Entwicklungschef Ulrich Hackenberg hat großes vor, alle Audi-Modelle sollen künftig auch als Plug-in-Hybrid erhältlich sein. Den Anfang macht bereits Ende 2013/Anfang 2014 der A3 e-tron, dessen Technik auch prompt dem VW Golf Hybrid eingebaut wird. Rein elektrisch schaffen die Teilzeitstromer 50 Kilometer, dank Benziner müssen Kunden keine Abstriche in punkto Reichweite hinnehmen.

Die Konkurrenz ist anvisiert: A3 e-tron kommt

Wohl wegen der Reichweite will Hackenberg den Audi A3 e-tron als direkten Konkurrenten zum neuen BMW i3 verstehen, der mit Elektroantrieb maximal 160 Kilometer, mit optionalen Range Extender 300 Kilometer schafft. Nach A3/Golf folgt der Q7 mit Hybridantrieb, danach der A4. Außerdem will Hackenberg den Audi R8 e-tron reanimieren, welcher von Vorgänger Wolfgang Dürheimer den Todesstoß bekam.

Audi: Mehr Plug-in-Modelle, mehr Sport Utility Vehicles

Zumindest dessen Elektroantrieb hat Hackenberg im Auge, wie dieser jüngst der Automobilwoche erklärte. Das Konzept der R8-Akkus will Hackenberg demnach „ausreizen“, sogar eine Serie des Elektro-Renner sei wieder möglich, grünes Licht derzeit aber „noch zu früh“. Konkurrent BMW jedenfalls bringt nächsten März seinen BMW i8 an den Start, mit Plug-in-Hybrid.

Neben den neuen Hybridautos feilt Hackenberg zudem an neuen Q-Modellen. So dürfte beispielsweise ein Audi Q2 recht „sicher“ sein und auch oberhalb des Q7 sieht Hackenberg noch Platz.

Bild: Audi