News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

"Irreführend": KBA watscht Tesla Autopiloten ab

Tesla Model S Autopilot

Mit dem Autopiloten bietet Tesla Motors diverse Assistenten, die zumindest kurzzeitig die hauseigenen Stromer autonom fahren können. Laut KBA wäre der Begriff allerdings „irreführend“. Daher fordert das Amt den Verzicht.

Nachdem zuletzt der Tesla Autopilot mehrfach in der Kritik stand und es in Florida sogar zu einem tödlichen Unfall kam, schaltet sich nun das Kraftfahrt-Bundesamt ein. Laut KBA vermittle der Autopilot ein falsches Gefühl von Sicherheit. Weil der Autopilot nämlich gar kein Autopilot sei. Sondern lediglich ein Paket von Assistenten. Daher sei der Begriff Autopilot schlichtweg „irreführend“. Tesla wurde daher per Brief aufgefordert, den Begriff nicht mehr für Werbung zu nutzen. Zumindest in Deutschland.

Auch die hiesigen Eigner von Tesla Elektroautos schrieb das KBA an. Mit der Bitte, den Verkehr bei Nutzung jener Assistenten permanent im Blick zu halten. Die Experten des BASt (Bundesanstalt für Straßenwesen) beurteilen den Tesla Autopiloten gar als „erhebliche Verkehrsgefährdung“. Das meldet zumindest der Spiegel, der sich wiederum auf ein internes Gutachten beruft.

Kein Autopilot: KBA geht gegen Tesla vor

Auch in den USA mehrt sich Kritik. Etwa vom Consumer Reports. Zu vergleichen mit unserem Stiftung Warentest. Doch selbst Tesla fordert seine Kunden auf, trotz Autopilot die Hände am Steuer zu lassen. Daher wehrt sich der Hersteller von Elektroautos prompt gegen das KBA. Weil man eben stets betone, die Kontrolle trotz Autopilot nicht aus der Hand zu geben. Deswegen sehe man den Namen Autopilot nicht als irreführend an. Zumal auch in der Luftfahrt solche Assistenten als Autopilot bezeichnet werden.

Trotzdem wäre man bereit, eine Umfrage zu machen. Zuletzt führte Tesla außerdem ein Update ein, dass die Sicherheit erhöhen soll. Dieses Update deaktiviert neuerdings den Piloten, wenn der Fahrer drei Mal die Aufforderung missachtet, das Lenkrad in die Hand zu nehmen. Zudem kann das System erst nach einem Stopp wieder neu aktiviert werden.

Bild: Tesla Motors


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!