News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Nissan: Start für Elektro-Carsharing mit Twizy-Klon

Carsharing ist der große Trend, nun springt auch Nissan auf den Zug auf. In Japan bzw. Yokohama startet der Autobauer gerade einen Service, der allein auf Stromer setzt. Und zwar auf den Mini-Stromer Nissan New Mobility Concept...

Nissan New Mobility Concept Carsharing 2017

Carsharing und Elektroautos passen gut zusammen - auch bei Nissan. In Yokohama startet der Renault-Partner nämlich mit einem neuen Carsharing Service, der allein auf Elektroautos setzt. Mehr noch: Mit dem Nissan New Mobility Concept bauen die Japaner auf einen guten Bekannten. Denn der kleine Stromer entpuppt sich schon auf den ersten Blick als Renault Twizy. Zum Einsatz kommen jedenfalls vorerst 25 Modelle. Nutzer können sich bequem online registrieren und die Stromer an 14 Orten rund um den Hauptbahnhof von Yokohama abholen oder wieder zurück geben.

Nissan New Mobility Concept im Carsharing

Pro Miete werden als Grundgebühr 200 Yen (1,64 Euro) sowie á 15 Minuten 250 Yen (205 Euro) fällig. Als Höchstsatz pro Tag gelten 3.000 Yen (24,64 Euro). Allerdings taugt das Konzept nicht für Touristen, denn Benutzer müssen einen japanischen Führerschein besitzen. Außerdem ein Smartphone und eine Kreditkarte, die ebenfalls wieder in Japan ausgestellt ist. Ob - und wenn ja wann - Nissan diesen Service in anderen Städten oder gar Ländern wie zum Beispiel Deutschland anbietet, ist offen. Zumal auch das Angebot in Yokohama vorerst auf zwei Jahre (bis März 2019) begrenzt ist.

Bild: Nissan