News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

e.GO Life: Mini-Stromer schon auf ein Jahr ausverkauft

Gerade mal knapp 16.000 Euro soll der e.GO Life kosten - minus die 4.000 Euro Umweltbonus. Der kleine Stromer könnte sich tatsächlich als großer Wurf entpuppen. Laut Medien ist die erste Jahresproduktion schon ausverkauft.

e.GO Life 2018

15.900 Euro nennt e.GO Mobile als Startpreis für seinen kleinen Life. Der Clou: Dank der 4.000 Euro hohen Kaufprämie für Elektroautos sinkt der Preis unter 12.000 Euro. Für 1.000 Euro Anzahlung ist der Mini seit Mai 2017 zu reservieren. Pro Jahr plant e.GO Mobile mit 20.000 Elektroautos. Laut Auto Straßenverkehr ist die Produktion des ersten Jahres sogar schon vergriffen. Wörtlich schreibt die Gazette:

„Die Nachfrage nach dem Stadtauto steigt rasant und ist so groß, dass das Start-up so schnell wie möglich den Zwei-Schicht-Betrieb plant.“

e.GO Mobile: 814 Bestellungen in zwei Monaten

Erste Zahlen gibt es ebenfalls schon. Nach zwei Monaten lagen e.GO Mobile 814 Bestellungen vor - von Privatkäufern. Die zweite Schicht ist laut e.GO-Chef Günter Schuh ab Ende Mai 2018 geplant. Dann komme das Startup auf die anvisierte Produktion von 20.000 Einheiten pro Jahr. 2018 dürfte die Produktion also noch deutlich tiefer liegen. Apropos 2018: Der Marktstart ist zum Frühjahr gedacht. Der Herr Schuh ist übrigens kein Unbekannter in der E-Szene und war schon an der Entwicklung des StreetScooter beteiligt.

Mit dem e.GO Life scheint das Startup jedenfalls einen Coup zu landen. Obwohl der Stromer genau das große Manko erfüllt, das Elektroautos generell nachgesagt wird. Und zwar wenig Reichweite. Der nur 3,35 m kurze Zweisitzer ist nämlich mit zwei eher kleinen Akkus erhältlich. Mit 14,4 sowie 19,2 kWh (ab 17.800 Euro). Das langt dem Mini für 130 bzw. 190 km, laut NEFZ versteht sich. In der Praxis dürfte die Reichweite daher eher geringer ausfallen. Das Aber folgt prompt. Denn der e.GO Life ist konkret für die Stadt gedacht. Quasi als Zweitwagen für die City.

Erfolglose Stromer: „Es liegt am Preis“

Zumal die kleinen Akkus den kleinen Preis erst ermöglichen. Denn laut Schuh hemmt nicht die mangelnde Reichweite die Käufer. Schuh sieht das Problem ganz einfach beim lieben Geld:

„Die Hauptfehleinschätzung liegt darin, dass die Autohersteller meinen, der Markt nehme Elektroautos zum Beispiel wegen fehlender Reichweite noch nicht an. Am Preis liege es nicht. Da bin ich ganz anderer Meinung: Es liegt am Preis.“

Statt einen hohen Preis akzeptieren die Käufer seiner Meinung nach eher weniger Reichweite. Da dürfte der Mann nicht ganz Unrecht haben.

Bild: e.GO Mobile AG - Quelle: focus.de


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 10 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!