News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

ANZEIGE

Green-Motors.DE 17/40: Multicity, Subaru, Polo, e-NV200

Dank Feiertag war die Woche zwar recht kurz, News gab es aber doch einige. Zum Beispiel pimpt Nissan seinen e-NV200 auf 40 kWh. Außerdem ist der neue Polo VI zu bestellen - samt einer Erdgasversion.

Mercedes EQC

Die News der Woche? Geht eindeutig an Nissan. Die Japaner räumen mal wieder mit einem typischen Vorurteil zur E-Mobilität auf. Und zwar in Teil IV mit der Angst vor dem Liegenblieben. Also der (vermeintlich) laschen Reichweite von Elektroautos. Mit immer besserer Technik und neuen Modellen ist die Reichweite nämlich längst deutlich größer als etwa 2010.

Mehr Akku für e-NV200, EQC und i-Pace

Apropos Nissan. Quasi nebenbei stellte der Autobauer die Tage den „neuen“ e-NV200 vor. Neu ist dessen Akku, der nun ganze 40 (bisher 24) kWh fasst. So stromert der Nissan e-NV200 über 100 km mehr. Und zwar laut NEFZ bis zu 280 km. Preise gibt es allerdings noch keine. Marktstart ist Ende 2017.

Nissan e-NV200 40 kWh 2018

Auch in Norwegen sind E-Autos nach wie vor ein großes Thema. Nun sind im Nordland gar schon Mercedes EQC und Jaguar i-Pace reservierbar. Dabei kommen die neuen Stromer erst 2018 (i-Pace) bzw. gar erst 2019 (EQC) auf den Markt. Infos gibt es ebenfalls noch keine offiziellen. Die spinnen, die Norweger...

Aus für Multicity und dem Diesel in Europa

Wobei es die Tage auch schlechte Nachrichten gab. Zum Beispiel von Multicity. Der Carsharing-Dienst von Citroen stellt seinen Service in Berlin ein. Schon Ende Oktober ist Schluss, die Flotte landet auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Grund? Der Service war wohl nicht rentabel genug.

Multicity Carsharing Citroen

Ebenfalls ein Aus gibt es bei Subaru. Ab 2020 wollen die Japaner keine Diesel mehr verkaufen - in Europa. Weil wegen der immer härteren Auflagen die Entwicklung „schwierig“ wird. Oder übersetzt: zu teuer. Subaru dürfte das aber weniger jucken. 2016 verkauften die Allrad-Spezies in Europa gerade mal 15.000 Diesel.

Start für Polo TGI und Umweltbonus

Auch VW geht mehr den alternativen Weg. Ab sofort zum Beispiel ist der neue VW Polo VI im Handel. Und zwar als Benziner, Diesel und (erstmals) als TGI. Sprich mit Erdgas bzw. CNG. Der VW Polo 1.0 TGI leistet 90 PS, emittiert aber nur 84 bis 87 g/km CO2. Dafür ist der kleine in punkto Preis aber gar nicht mehr so klein. 19.800 Euro sind für den Polo TGI mindestens fällig.

VW Polo VI 2017

Zuletzt noch neue Zahlen zum Umweltbonus. Stand Ende September lagen der BAFA 33.660 Anträge auf Förderung eines E-Autos vor. Wobei der Staat zu jenen E-Autos auch Plug-in Hybride zählt. Vorn liegt immerhin ein echter Stromer. Nämlich der Renault Zoe. Beste Marke ist dagegen BMW.

Green-Motors.DE wünscht ein schönes Herbstwochenende.

PS: Sind Sie bei Twitter oder Facebook? Dann folgen Sie uns, werden Sie Green-Motors.DE Fan!

Bilder: Daimler, Nissan, Citroen, Volkswagen


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Neueste Kommentare

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 18 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de