News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

ANZEIGE

Audi e-diesel: Beteiligung an Schweizer Pilotanlage

Zugegeben: Das Thema synthetische Kraftstoffe ist bei Audi nicht neu. e-gas, e-benzin, e-diesel; alles quasi schon da. Audi ruht sich trotzdem nicht aus und beteiligt sich nun an einer weiteren Pilotanlage in der Schweiz.

Audi Pilotanlage für e-diesel in Laufenburg

Synthetischer Diesel: Audi Pilotanlage für e-diesel im Schweizer Laufenburg (KLICK zum Vergrößern)

Synthetisches Gas, synthetisches Benzin sowie synthetischer Diesel; bei Audi ist man längst an synthetischen Kraftstoffen dran. Nun setzen die Bayern ihre Strategie e-fuels fort. Zusammen mit der Ineratec GmbH und der Energiedienst Holding AG ist eine neue Pilotanlage im Schweizer Kanton Aargau geplant. Und zwar zur Produktion von e-diesel. Die Energie bezieht das Trio aus Ökostrom. Die Anlage selbst soll rund 400.000 Liter pro Jahr produzieren.

Die Anlage in Laufenburg gilt als nächster Schritt, wie Reiner Mangold als Leiter Nachhaltige Produktentwicklung der AUDI AG erklärt:

„Beim Projekt in Laufenburg können wir durch eine neue Technologie die Produktion von e-diesel effizient in kompakten Einheiten und damit wirtschaftlicher gestalten. Dazu bietet die Pilotanlage die Möglichkeit zur Sektorenkopplung, also zur Kombination der Energiebereiche Strom, Wärme und Mobilität, und macht erneuerbare Energie speicherbar.“

Audi e-diesel: CO2-neutrale Verbrenner

Via Audi e-diesel könnten Verbrenner irgendwann nahezu CO2-neutral befeuert werden. Weil Audi überschüssigen Strom aus Wasserkraft in synthetischen Kraftstoff wandelt. Hierzu nutzt Audi ein chemischen Prinzip. Der vor Ort im Wasserkraftwerk produzierte Ökostrom erzeugt aus Wasser mittels Elektrolyse Wasserstoff und Sauerstoff. Anschließend reagiert der Wasserstoff mit CO2. Für diesen Vorgang nutzt Audi eine neuartige und sehr kompakte Mikroverfahrenstechnik. Das CO2 wird übrigens direkt aus der Luft oder biogenen Abgasen gewonnen und ist die einzige Kohlenstoffquelle. So entstehen langkettige Kohlenwasserstoffverbindungen. Diese werden wieder in Audi e-diesel sowie in Wachse separiert. Letztgenannte finden in anderen Industriezweigen Verwendung.

Baubeginn der Anlage in Laufenburg ist übrigens Anfang 2018. Im gleichen Jahr sollen schon die ersten Liter e-diesel erzeugt werden. Neu ist die Idee wie gesagt nicht. Schon seit 2014 steht eine ähnliche Anlage in Dresden. Allerdings nutzt die sächsische Anlage andere Technologien.

Bild: Audi


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Neueste Kommentare

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 10 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de