News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Ferrari: Elektrischer Supersportwagen & SUV in Planung

Ferrari, kaum ein Name hat in der weltweiten PS-Szene mehr Klang. Die Marke steht für Sportwagen und Leistung. Elektroautos oder gar SUV? Nicht bei Ferrari. Oder vielmehr noch nicht. Denn auch Ferrari denkt um...

Ferrari plant elektrischen Supersportwagen und SUV

Bricht Ferrari nun mit jeder Tradition? Es scheint. Nach dem Viersitzer - zuerst FF, neuerdings GTC4 Lusso - plant Ferrari nun gar einen SUV. Zugegeben, eine Überraschung ist ein solcher nicht wirklich. Jaguar, Lamborghini, Maserati, Bentley sind den Italienern beim Trend SUV längst voraus. Ein Ferrari-SUV war somit eher eine Frage der Zeit. Und dürfte bei der Klientel durchaus ein Erfolg werden. Zumal die Hersteller gerade in dem (Luxus)Segment richtig Geld verdienen.

Ferrari SUV schon Ende 2019, Anfang 2020?

Auf der NAIAS 2018 in Detroit nannte FCA- (Fiat Chrysler) und Ferrari-Boss Sergio Marchionne nun sogar einen vagen Termin. Gegenüber Auto Express kündete Marchionne den ersten SUV der Marke für:

„Ende 2019, Anfang 2020.“

an. Also schon nächstes bzw. übernächstes Jahr. Die Arbeit am „Ferrari Utility Vehicle“ - kurz FUV - ist laut dem Italo-Kanadier nämlich längst im Gange. Das Ziel ist ebenfalls klar. Und zwar das „schnellste SUV zu bauen“. Konkurrenz für diesen Titel sieht Marchionne allein in den eigenen Reihen, denn aktuell

„gehört der schnellste SUV zu Alfa. Und ich glaube nicht, dass Ferrari Alfa fürchtet.“

Logisch, die Rede ist vom Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio mit 375 kW bzw. 510 PS. Den brandneuen Lamborghini Urus - mit V8 und 650 PS - scheint Marchionne dagegen nicht auf dem Schirm zu haben.

Ferrari: Erster elektrischer Supersportwagen

Außerdem will Marchionne einen rein elektrischen Supersportwagen auf die Straße bringen. Wobei der FCA-Chef hier wieder große Ambitionen hegt. Via Bloomberg verriet Marchionne:

„Wenn ein elektrischer Supersportler gebaut wird, baut ihn Ferrari zuerst.“

Nicht ohne Grund, denn

„die Menschen sind begeistert von dem, was Tesla in punkto Sportwagen anstellte. Ich will nicht kleinmachen, was Elon [Musk, CEO Tesla, Anm. d. Redaktion] erreichte. Aber ich glaube, dass ist für uns alle machbar.“

Auch hier scheint Marchionne den Tesla Roadster 2020 nicht beachten zu wollen. Bevor Ferrari allerdings einen Stromer baut, kommen Hybride. Dann wäre der nächste Schritt zum reinen Elektroauto „einfach“. Wobei die Italiener in Bereich Hybrid sogar schon Erfahrung haben, Stichwort LaFerrari und Formel 1. Ein Fan von Elektroautos ist Marchionne übrigens weiterhin nicht.

„Wir bauen sie [Elektroautos, Anm. d. Redaktion], weil wir müssen.“

Schließlich gibt die EU immer strengere CO2 Werte vor. Hersteller, die diese überschreiten, müssen Millionen an Strafen zahlen.

Bild: Ferrari - Quelle: Auto Express, Bloomberg


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 11 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!