News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Aston Martin Lagonda Vision Concept in Genf enthüllt

Ein Edelstromer für Genf? Das Comeback einer alten Marke? Diesem Wunsch folgt der Aston Martin Lagonda Vision Concept. 2021 soll die Marke wieder im Autohaus stehen. Als erste Luxusmarke mit null Emissionen.

Aston Martin Lagonda Vision Concept 2018

Lagonda: Siege in Le Mans & Sechszylinder

Lagonda? War da nicht mal was? Korrekt. Manche Autofans mögen sich an den alten Namen erinnern. Vor allem wegen diverser Siege bei den 24 Stunden von Le Mans. Zugegeben: Das war in den 1930ern. Ein Neustart nach dem Zweiten Weltkrieg endete 1947 in der Insolvenz. Ein gewisser David Brown übernahm 1964 die Reste bzw. den Namen. Kurz zuvor hatte Brown schon Aston Martin gekauft. Brown war aber eher auf den 2,6 Liter großen Sechszylinder von Lagonda scharf. Dessen Konstrukteur: Walter Owen Bentley. Der hatte 1919 Bentley Motors gegründet, 1931 wegen finanzieller Probleme aber an Rolls-Royce verkauft.

Für Brown und Aston Martin war der Kauf Lagondas jedenfalls der Weg zum Erfolg. Denn mit dem nun im Aston Martin DB2 verbauten Lagonda-Motor schuf sich die Marke ihren sportlichen Ruf. Weil der DB2 mit Lagonda-Power prompt die 24 Stunden von Le Mans 1950 gewann. Ab den 1970ern nutzte Aston Martin den alten (klingenden) Namen außerdem für eine Reihe von Limousinen. Irgendwann war jedoch Schluss. Bis zum Genfer Autosalon 2018.

Lagonda: Comeback als eigenständige Marke

Denn in Genf zeigt Aston Martin gerade den Lagonda Vision Concept. Eine flotte Limo mit Elektroantrieb. Die zudem nach Level 4 autonom fährt. Ein Lenkrad gibt es zwar noch, das aber verschwindet auf Wunsch im Armaturenbrett. Der wahre Coup ist jedoch ein anderer. Die Studie ist nicht nur eine Studie. Sondern die Vorschau auf eine eigenständige Marke innerhalb der Aston Martin-Familie. Eine Vorschau auf das Comeback von Lagonda. Und zwar 2021.

Eben dabei hat Aston Martin viel vor. Denn die Briten wollen Lagonda zur weltweit ersten Luxusmarke machen, deren Fahrzeuge nicht ein Gramm CO2 emittieren. Sprich: Die künftigen Lagonda-Fahrzeuge werden als Elektroautos auf den Markt rollen. Ob diese dann schon vollautonom stromern, ist zwar zweifelhaft. Elektrisch sind die Lagonda-Modelle aber auf jeden Fall. Wobei auch die Mehrzahl Lagonda-Modelle kein Zufall ist. Geplant sind nämlich tatsächlich gleich mehrere Fahrzeuge. Zum Beispiel ein SUV und ein Coupé. Zwei Modelle sind für 2021 geplant. Samt (Elektro)Allrad.

Lagonda Vision Concept: 640 km Reichweite

Wobei schon der Aston Martin Lagonda Vision Concept begeistert. Der Akku soll für 640 km reichen. Und zwar echte Kilometer. Mehr zur Technik verrät Aston Martin freilich nicht. Optisch schaut der Aston Martin Lagonda Vision Concept dagegen recht futuristisch aus. Die Front ist - dank Elektroantrieb - sehr kurz, die (unnötige) Kühlermaske an die Lagonda-Form angelehnt. Daneben: dreieckige Scheinwerfer, die tief unten in den Stoßfängern eingebaut sind. Die Türen im Fond öffnen wie beim Tesla Model X nach oben. Zumindest teilweise. Dank dem sich „öffnenden Dach“ können die Passagiere sogar aufstehen - während der Fahrt.

Innen zeigt der Aston Martin Lagonda Vision Concept um 180 Grad drehbare Vordersitze. So können sich die Insassen auf Wunsch direkt gegenüber sitzen. Schließlich fährt der Lagonda Vision autonom. Die Sitze jedenfalls sind von englischen Möbeldesigner David Linley entworfen. Linley setzt zudem auf eher untypische Materialien. Neben Carbon zum Beispiel auf Kaschmirwolle, Keramik, Seide oder handgewebte Wolle. Kurzweile verspricht zudem Konnektivität.

Aston Martin selbst plant 2019 seinen ersten Stromer. Kleines Aber: Vom Rapid E ist nur eine Kleinserie geplant. Mit dem Luxus-GT Aston Martin DBX folgt allerdings im gleichen Jahr die Großserie.

Bild & Video: Aston Martin


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 15 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!