News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

ePrix New York 2018 II: JEV siegt, Audi holt Teamtitel

Was für ein zweites Rennen in New York: Der neue Champ Jean-Eric Vergne siegt vor dem Ex-Champ Lucas di Grassi. Dennoch jubelt Audi: Die Ingolstädter gewinnen in einem spannenden Finale mit hauchdünnen Vorsprung die Teamwertung.

ePrix New York 2018 Lauf II

War schon der erste Lauf des ePrix New York 2018 spannend, wurde der zweite fast noch besser. Zumal die Formel E Geschichte schrieb: mit ihrem ersten Qualifying im Regen. Die nassen Bedingungen meisterte Sébastien Buemi am besten, der seinen Renault auf Pole stellte. Dahinter: Lotterer, Vergne, Abt und di Grassi. Nick Heidfeld qualifizierte sich hingegen nur als 13.

Ins Rennen gingen die 20 Elektroautos dann aber doch auf trockener Strecke. Die Techeetahs erwischten einen Traumstart, Vergne raste prompt von drei auf eins. Lotterers Start stellte sich dagegen als Frühstart raus, was später mit einer Stop & Go Strafe von zehn Sekunden bestraft wurde. Das sollte noch Folgen haben. Zuvor aber krachte Lopez n die Wand, was eine Full Course Yellow auslöste. Was dessen Teamkollege d’Ambrosio nicht hinderte, ebenfalls einen Unfall zu bauen. Das Aus für beide Dragons. Allerdings war d’Ambrosio lediglich Opfer: Filippi krachte zuvor mit da Costa zusammen, zog rüber - und in d’Ambrosio.

ePrix New York 2018 II: di Grassi jagt JEV

Als es wieder grün gab, ging di Grassi an Buemi vorbei, Abt wiederum an Piquet. Später schnappte Abt dann ebenfalls Buemi, während di Grassi bereits im Heck von JEV hing. Kurz vor Halbzeit stand es somit: Vergne vor di Grassi und Abt. Lotterer fiel durch seine Strafe auf Platz 14 zurück, drehte im Mittelfeld aber mächtig auf.

Daniel Abt eröffnete schließlich in Runde 23 die Boxenstopps. Rosenqvist eroberte dabei Platz fünf, Lotterer zwischenzeitlich Zwölfter. Kurz zuvor gab es den FanBoost und zwar für Abt, Buemi und Vergne. Nach den Stopps nutzte Vergne seinen, um Abt zu überholen, während di Grassi weiterhin im Heck von JEV schnüffelte. Kurz darauf holte sich Abt von Buemi Platz drei zurück. Evans, Heidfeld und Piquet balgten sich derweil über Runden um Platz sechs, wobei Quick Nick sich später dem Brasilianer beugen musste. In den Top 5 sollte sich dagegen trotz harter Kämpfe nichts mehr ändern. So siegte Vergne vor di Grassi, Abt, Buemi und Rosenqvist. Heidfeld wurde Achter, Lotterer Neunter, der damit - Stichwort Frühstart und Stop & Go Strafe - Techeetahs Triumph in der Teamwertung verspielte.

ePrix New York 2018 Lauf II: Endergebnis

  1. Jean-Eric Vergne (Techeetah), 43 Runden
  2. Lucas di Grassi (Audi), +0,508 s
  3. Daniel Abt (Audi), +1,287 s
  4. Sébastien Buemi (Renault e.dams), +1,780 s
  5. Felix Rosenqvist (Mahindra), +12,146 s
  6. Mitch Evans (Jaguar), +20,050
  7. Nelson Piquet jr. (Jaguar), +20,592
  8. Nick Heidfeld (Mahindra), +24,275 s
  9. Andre Lotterer (Techeetah), +28,821 s (FL)
  10. Sam Bird (Virgin), +32,810 s
  11. Nicolas Prost (Renault e.dams), +34,100 s
  12. Stéphane Sarrazin (Andretti), +34,594 s
  13. Ma Qing Hua (NIO), +1 Runde
  14. Alex Lynn (Virgin), +1 Runde
  15. Antonio Felix da Costa (Andretti), +3 Runden
  • Maro Engel (Venturi), DNF
  • Luca Filippi (NIO), DNF
  • Jerome d’Ambrosio (Dragon), DNF
  • Jose Maria Lopez (Dragon), DNF
  • Tom Dillmann (Venturi), DNF

PP = Pole Position, FL = Fastest Lap (schnellste Rennrunde), DNF = Did Not Finished (Rennen nicht beendet)

Formel E 2017/2018: Punktestand Fahrer

Nach zwölf von zwölf Rennen

Den Titel der Fahrer holte JEV zwar schon gestern beim ersten Lauf, dafür konnte di Grassi dank Platz zwei noch den Vizetitel erobern.

  1. Jean-Eric Vergne: 198
  2. Lucas di Grassi: 144
  3. Sam Bird: 143
  4. Sébastien Buemi: 125
  5. Daniel Abt: 120
  6. Felix Rosenqvist: 98
  7. Mitch Evans: 68
  8. Andre Lotterer: 64
  9. Nelson Piquet jr: 51
  10. Oliver Turvey: 46
  11. Nick Heidfeld: 42
  12. Maro Engel: 31
  13. Edoardo Mortara: 29
  14. Jerome d’Ambrosio: 27
  15. Antonio Felix da Costa: 20
  16. Alex Lynn: 17
  17. Jose Maria Lopez: 14
  18. Tom Dillmann: 12
  19. Nicolas Prost: 8
  20. Tom Blomqvist: 4
  21. Luca Filippi: 1
  22. Stéphane Sarrazin: 0
  23. Ma Qing Hua: 0
  24. Kamui Kobayashi: 0
  25. Neel Jani: 0

Formel E 2017/2018: Punktestand Teams

Nach zwölf von zwölf Rennen

Dank Platz zwei (di Grassi) und drei (Abt) sowie Lotterers Frühstart schafft Audi zudem bei den Teams das (fast) Unmögliche und fängt Techeetah tatsächlich noch ab. Mit nur zwei Zählern mehr auf dem Konto gewinnen die Ingolstädter die Teamwertung.

  1. Audi Abt: 264
  2. Techeetah: 262
  3. DS Virgin: 160
  4. Mahindra: 138
  5. Renault e.dams: 133
  6. Jaguar: 119
  7. Venturi: 72
  8. NIO: 47
  9. Dragon: 41
  10. Andretti: 24

Das war’s, die Formel E Saison 2017/2018 ist beendet. Weiter geht es mit der neuen fünften Saison im Dezember.

Bild & Video: Formula E Holdings


Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 20 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!