News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Audi e-tron GT concept: Taycan-Ableger in LA enthüllt

Audi und Elektroautos passte bisher nicht so recht zusammen. Doch mittlerweile geben die Ingolstädter Gas: In LA zeigen die Bayern mit dem Audi e-tron GT concept ihren Stromer Nummer drei - auf Taycan-Basis.

Audi e-tron GT concept

Vier Türen, die Silhouette eines Coupés und E-Power: So rollt in rund zwei Jahren der Audi e-tron GT auf den Markt. Eine Vorschau zeigen die Bayern gerade auf der LA Auto Show (30.11. bis 09.12.). Basis und Technik sind bekannt und stammen vom Porsche Taycan (ab 2019). Die Optik erinnert hingegen an den A7 Sportback. Aber: Der Audi e-tron GT concept ist flacher - dank der „Flachbodenarchitektur“.

Audi e-tron GT concept „nur“ mit 590 PS

Entsprechend zeigt die E-Studie einen tiefen Schwerpunkt. Dieser garantiert zusammen mit der elektrischen Power (O-Ton Audi) „Sportwagen-gemäße Fahrleistungen“. Apropos: Der Elektroantrieb liefert 434 kW bzw. 590 PS. Verbaut sind zwei E-Maschinen: Eine wirkt auf die Vorder-, die zweite auf die Hinterachse. Das Fazit ist ein permanenter Allrad samt Torque Vectoring. Der Spurt von null auf Tempo 100 ist laut Audi in nur 3,5 Sekunden erledigt, die 200er Marke fällt nach rund zwölf Sekunden. Als Spitze nennen die Bayern 240 km/h, wo der Power-Stromer zugunsten der Reichweite eingebremst ist.

Diese verraten die Ingolstädter mit „mehr als 400 km“ und zwar nach dem neuen Zyklus WLTP. Hierzu ist zwischen Vorder- und Hinterachse eine Li-Ionen-Batterie mit mehr als 90 kWh verbaut. Bis zu 30 Prozent der Reichweite soll der Audi e-tron GT concept zudem allein per Rekuperation ermöglichen. Schon ohne konventionelles Bremsen rekuperiert der Stromer bis zu 0,3 g, bei Nutzung der Bremspedals steigt der Wert noch mal an. Im Fazit gewinnt der Audi e-tron GT concept jedenfalls bei mehr als 90 Prozent aller Verzögerungen Energie zurück.

Ansonsten ist die Studie mit 11 kW „bequem über Nacht“ neu geladen. Neben dem typischen Kabel ist auch Laden per Induktion möglich. Via 800-Volt-Schnelllader reichen dem viertürigen Gran Turismo sogar 20 Minuten für eine Ladung auf 80 Prozent. Das wären rund 320 km nach WLTP.

Audi e-tron GT concept: immer noch mit Grill

Die Abmessungen nennt Audi schließlich mit 4,96 m Länge, 1,96 m Breite und 1,38 m Höhe. Der Radstand von 2,90 m verspricht viel Platz für die Insassen. Der Kofferraum schluckt 450 Liter. Der Clou ist ein zweiter Kofferraum im Vorderwagen mit weiteren 100 Litern. Ansonsten setzt Audi auf eine Multimaterial-Bauweise, die dem Stromer ein geringes Gewicht garantiert. Das Dach besteht zum Beispiel aus Carbon, dazu ist viel Aluminium verbaut. Entwickelt ist diese Technik zusammen mit der VW-Schwester Porsche, womit man wohl den schweren Akku ausgleichen möchte. Daten zu dessen Gewicht liegen allerdings keine vor.

Audi e-tron GT concept

Optisch zeigt der Audi e-tron GT concept dafür immer noch - obwohl unnötig - einen Kühlergrill. Angelehnt ist dieser mit seinem Wabenmuster an die RS-Modelle von Audi. Laut Hersteller will man damit zeigen, dass der GTler ein „künftiges Produkt der Audi Sport GmbH“ ist. Das Heck zeigt wiederum ein Leuchtenband, das über die komplette Breite verläuft. Bekannt ist dieses Designmerkmal bereits vom kommenden Elektro-SUV Audi e-tron. Den Kontakt zur Straße halten große 22-Zöller.

Audi e-tron GT concept: nachhaltiges Interieur

Beim Interieur setzt Audi auf Nachhaltigkeit, Materialen tierischen Ursprung sind keine verbaut. Sitze und Verkleidungen sind mit synthetischen Leder bezogen; Sitzflächen, Armauflagen und Mittelkonsole mit Textilien. Der Dachhimmel schließlich mit Mikrofaser. Die Bodenteppiche bestehen aus nachhaltigem Econylgarn, einer Recyclingfaser aus gebrauchten Fischernetzen.

Die vier Passagiere erfreuen sich an Sportsitzen und hellen Farben. Oberhalb der Mittelkonsole sitzt ein großer Touchscreen, der ebenso wie das Kombiinstrument in einer Black Panel Optik ausgeführt ist. Der Fahrer schaut auf virtuelle Rundinstrumente und eine übersichtliche Navi samt Infos zu Reichweite und weiteren relevanten Features. Ende 2020 soll der Stromer schließlich in Serie gehen, die Auslieferungen starten 2021.

Bild & Video: Audi


Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 15 Gäste online.

Benutzer online

  • menace

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!