News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Kia Optima Hybrid

November 2010, LA Auto Show: Mit dem Optima Hybrid stellt der südkoreanische Hersteller Kia seinen ersten (Serien)Hybrid vor, die Markteinführung in den USA erfolgt nur wenige Wochen später im neuen Jahr. März 2011, Genfer Autosalon: Der neue Kia Optima Hybrid - in Europa als Kia Magentis bekannt - feiert Europapremiere, wenig später ist klar, der Hybrid wird auch auf den europäischen Markt kommen.

2012 soll das erste der kommenden Hybridautos seitens Kia und Schwester Hyundai auf den deutschen Markt zu haben sein, in den USA kostet der Kia Optima Hybrid jedenfalls gerade mal 26.500 US-Dollar, umgerechnet um die 18.400 Euro - ein Hybrid-Schnäppchen?

Optima Hybrid: Mittelklasse mit Doppelantrieb

Zieht der Leser in Betracht, dass der Kia Optima Hybrid eine (Stufenheck)Limousine der Mittelklasse stellt, die 2010 in dritter Generation auf den Markt kam, ist der Koreaner mit Doppelantrieb sicher ein Schnäppchen, zumindest für den US-Käufer. In Europa und ergo Deutschland wird der Magentis-Erbe jedoch wohl um einiges teurer, doch selbst hierzulande ist der Optima und Ex-Magentis mit Hybridantrieb angeblich ab 26.000 Euro zu haben.

Im Sommer 2011 wird es den neuen Kia Optima dritter Generation bereits als konventionelles Modell geben, Anfang 2012 folgt dann der Hybrid. Der jedenfalls scheint zumindest in der Stadt eine Idee zu sein, denn der Kia Optima Hybrid ist als Vollhybrid ausgelegt und schafft zumindest einen Kilometer und bis Tempo 100 km/h allein elektrisch, ergo ohne Emission, ohne Verbrauch.

Kia Optima Hybrid: Akkus im Kofferraum

Die nötigen Akkus sind allerdings hinter der Rückbank eingebaut, was gleich zwei Mankos ergibt. Erstens sind die Rücklehnen aus eben diesem Grund nicht umklappbar, zweitens zeigt der Kofferraum nur noch ein Ladevolumen von gerade mal 280 Liter - für eine Mittelklasse-Limousine alles andere als viel.

Bei den Batterien bauen die Koreaner außerdem auf Lithium-Polymer-Akkus, letzten Endes soll der zusätzliche Elektroantrieb den Verbrauch des Kia Optima Hybrid um ganze 40 Prozent gegenüber dem Benziner minimieren. Im Verbrauch - bisher nur nach den (strengen) Normen des US-Zyklus - kommt der Kia Optima Hybrid kombiniert auf einen Verbrauch von 6,4 Litern, womit der Südkoreaner durchaus eine Idee zu alternativen Modellen wie Ford Mondeo LPG (Autogas) oder VW Passat TSI EcoFuel mit Erdgasantrieb sein könnte...

Datenblatt: Technische Daten Kia Optima Hybrid

Fahrzeug & Maße

  • Klasse: Mittelklasse, Fünfsitzer
  • Karosserie: Limsouine (Stufenheck), Viertürer
  • Länge: 4.845 mm
  • Breite: 1.830/2.090 mm (ohne/mit Außenspiegel)
  • Höhe: 1.455 mm
  • Radstand: 2.795 mm
  • Spur: 1.601/1.601 mm (vorn/hinten)
  • Gewicht: 1.662 bis 1.723 kg
  • Kofferraum: 381 l

Motor & Antrieb

  • Motor: Vierzylinder-Benziner
  • Hubraum: 2,0 l, 1.999 cm3
  • Leistung: 110/150 kW/PS
  • Drehmoment: 180 Nm (bei 6.000 U/min)
  • Tank: 65 l
  • Leistung E-Motor: 30/40 kW/PS
  • Drehmoment: 205 Nm
  • Akku: Lithium-Polymer
  • Kapazität: ? kWh
  • Systemleistung: 140/190 kW/PS
  • Systemdrehmoment: 340 Nm
  • Getriebe: 6-Stufen-Automatik
  • Antrieb: Frontantrieb
  • Schadstoffklasse: Euro 5

Fahrleistungen & Verbrauch

  • Spitze: 192 km/h
  • 0 - 100 km/h: 9,4 Sekunden
  • Verbrauch: Super
  • innerorts: 5,7 l/100 km
  • außerorts: 5,3 l/100 km
  • kombiniert: 5,4 l/100 km
  • CO2: 125 g/km (kombiniert)
  • Reichweite elektrisch: 1,5 km
  • Reichweite gesamt: ? km
  • Preis: ab 29.990 Euro (10/2012)

Werbung

Girokonto für null Euro

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 8 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de