News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Citroen Ë-C3: Der erste bezahlbare Stromer aus Europa?

Oha, Citroen bringt einen Preiskracher. Mit dem Citroen Ë-C3 rollen die Franzosen ein E-Modell zum Händler, der den ersten bezahlbaren Stromer aus Europa stellen könnte. Zumal Citroen noch weiter „runter“ will...

Citroen Ë-C3: Der erste bezahlbare Stromer aus Europa?

Klassenbester Komfort, rein elektrisch und ein „unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis“. So bewirbt Citroen den neuen Ë-C3. Dieser stellt die neue (vierte) Generation von Citroens beliebtesten Fahrzeug, eben den Kleinwagen C3. Diese ist höher - Citroen nennt +100 mm im Vergleich zu durchschnittlichen B-Segment-Modellen - und mutet mehr nach SUV an. Davon ab gibt es Gen4 allein als Stromer.

Citroen Ë-C3: Vorerst mit 44-kWh-Akku

Der Elektroantrieb liefert 83 kW bzw. 113 PS. Der Lithium-Ferrophosphat-Akku fasst 44 kWh, was im Mix laut WLTP für bis zu 320 km reicht. Per 100 kW DC-Schnellladung ist der Akku in 26 Minuten von 20 auf 80 Prozent gefüllt. Per AC dauert der Ladevorgang rund vier Stunden bei 7 kW bzw. 2 Stunden und 50 Minuten bei 11 kW. Ansonsten flitzt der Citroen Ë-C3 in rund 11 Sekunden von null auf 100 sowie 135 km/h Spitze.

Später will Citroen übrigens noch einen kleineren Akku nachschieben, der bis zu 200 km Reichweite verspricht. Im Fazit ist Gen4 jedenfalls um eine Plattform herum entwickelt, die allein auf E-Power ausgelegt ist. Die hochflexible CMP Smart Car Plattform.

neues Markendesign, neues großes Logo

Auch beim Design setzt Citroen auf eine komplett neue Richtung. Samt seinem neuen großen Logo in ovaler Form. Apropos: Der Citroen Ë-C3 kommt auf 4,01 m Länge (+19 mm) und 1,76 m Breite (+6 mm). Trotz der geringen Zuwächse verspricht Citroen - dank einem „völlig neu konzipierten Design des Innenraums“ - mehr Platz. Auf den Vordersitzen gibt es 30 mm mehr Kopffreiheit. Der Kofferraum wächst um zehn auf 310 l. Die Bodenfreiheit legt deutlich von 135 auf 163 mm zu.

Top: Erstmals in allen Versionen des C3 verbaut ist die Citroën Advanced Comfort Federung. Traditionelle Instrumente sind komplett gestrichen, stattdessen setzt Citroen auf ein neues Head-up-Display. Dieses projiziert seine Infos auf einen schwarz glänzenden Bereich zwischen dem oberen Rand des Armaturenbretts und dem unteren Rand der Windschutzscheibe. Doppelte Informationen sind damit Geschichte.

Dazu spendiert Citroen diverse Assistenten wie...

  • Active Safety Brake (Notbremssystem)
  • aktiver Spurhalteassistent
  • Driver Attention Alert
  • Geschwindigkeitsbegrenzungserkennung
  • elektrische Feststellbremse
  • automatischer Fernlichtassistent
  • Parksensoren hinten

Mini-Stromer startet ab 23.300 Euro

Die Produktion des Kleinwagens erfolgt übrigens im Stellantis-Werk Trnava (Slowakei). Eingepreist ist der neue Citroen Ë-C3 ab 23.300 Euro. Mit dem kleinen Akku soll der Stromer sogar schon für 19.990 Euro erhältlich sein. Allerdings kommt dieser erst 2025.

Die 44-kWh-Version steht dagegen ab dem Frühjahr 2024 beim Händler. Und zwar in den Linien You und Max. Bereits das Basismodell kommt mit LED-Scheinwerfern, Notbremser, Head-up-Display und Infotainment. Per „Citroen Play“ dient bei diesem übrigens das Smartphone als Bindeglied zu Apps für Telefon, Radio, Navi und Musik. Ebenfalls Standard sind elektrische Spiegel, Parksensoren (hinten), Tempomat, Klima und sechs Airbags.

Die Linie Max bringt außerdem Leichtmetallfelgen in 17 Zoll und Diamantschliff oder eine Zweifarb-Lackierung mit. Außerdem LED-Rücklichter, die Advanced Comfort Sitze, getönte Scheiben im Fond, Klimaautomatik und Rückfahrkamera. Das Infotainment ist mit einem Touchscreen in 10,25 Zoll und Farbe, einer kabellosen Anbindung per Apple CarPlay und Android Auto und 3D-Navi aufgewertet. Weitere Features nennt Citroen mit einer kabellosen Ladestation, einem Lenkrad in Lederoptik und einer klapp- und teilbaren Fondbank (60/40). Gegen Aufpreis gibt es ein Winterpaket mit beheizbarer Windschutzscheibe und beheizbarem Lenkrad sowie Sitzheizung (vorn).

Lackiert ist der C3 IV in Polar Weiß, Monte-Carlo Blau, Elixier Rot, Quecksilber Grau oder Perla Nera Schwarz. Das Kontrastdach (Linie Max) gibt es in Schwarz oder Weiß.

Bild: Citroen


Werbung

Girokonto für null Euro

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 9 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de