News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

StarTrek mit Stern: Mercedes zeigt Vision Ener-G-Force

Mercedes-Benz Ener-G-Force

Seit 1979 stellt die G-Klasse in der Mercedes-Familie den klassischen Offroader, wirklich große Änderungen erfuhr der Geländewagen bis heute jedoch keine. Wie die G-Klasse der Zukunft aussehen könnte, wurde nun aber in LA gezeigt.

Das Ergebnis ist der Ener-G-Force, welcher optisch wie technisch futuristisch erscheint. Entstanden ist die Studie aufgrund der Los Angeles Design Challenge 2012 zum Thema „Highway Petrol Vehicle 2025“ (Polizeiauto 2025), das sowohl „grün“ wie ebenso praktisch und geländetauglich sein sollte.

Mercedes-Benz Ener-G-Force

Der Ener-G-Force als „umweltfreundlicher SUV“ gefiel dem Team des Mercedes Advanced Design Studios in Carlsbad (Kalifornien/USA) so gut, das auf Grundlage des ersten „Polizeimodells“ eine zweite zivile Version entstand. Anlehnend an die G-Klasse zeigt der Ener-G-Force eine ähnliche Silhouette, jedoch mehr Schulterhöhe und kleinere Fenster. Dafür besticht die Studie wieder mit ausdrucksstarken Grill, LED-Scheinwerfern sowie das typische aufgesetzte G-Klasse-Dach und dreigeteilte Fensterflächen.

Mercedes-Benz Ener-G-Force

G-Klasse der Zukunft? Mercedes zeigt Ener-G-Force

20-Zoll-Räder unterstreichen die Geländetauglichkeit ebenso wie die Bodenfreiheit, interessant dürfte schließlich der Brennstoffzellenantrieb des Ener-G-Force sein. Getankt wird recyceltes Wasser, welches erst der „Hydro-Tech Converter“ in Wasserstoff wandelt. Im Fazit soll der Ener-G-Force 800 Kilometer Reichweite schaffen, der eigentliche Elektroantrieb besteht aus vier Radnabenmotoren. Ebenfalls clever: Die Speichereinheiten (Seitenschweller) sind austauschbar, außerdem werden via Rundumscanner „Terra-Scan“ Federn oder Dämpfer automatisch je nach Untergrund abgestimmt.

Mercedes-Benz Ener-G-Force

Mercedes-Benz Ener-G-Force

Mercedes-Benz Ener-G-Force

Mercedes-Benz Ener-G-Force

Mercedes-Benz Ener-G-Force

Bilder: Daimler