News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

Formel E Peking: Buemi siegt in China, Heidfeld Dritter

Formel E ePrix Peking Sebastien Buemi e.dams Renault

Gestern war es endlich so weit: In Peking startete die Formel E in ihre zweite Saison 2015/2016. Doch das erste Rennen war prompt ein kleiner Schock: Ähnlich wie in der Formel 1 könnte ein Team die Elektro-Rennserie dominieren.

Sie kamen, sie sahen, sie siegten - und das vollkommen unbeeindruckt von der Konkurrenz und mit großen Vorsprung. Schon im Qualifying wurde deutlich, wer der Ton im fernen China angibt: e.dams-Renault. Sébastien Buemi wie ebenso Nicolas Prost brannten schon in den ersten vier Durchgängen Top-Zeiten in den Peking-Asphalt. Im neuen Shootout rasten dann Buemi, Prost, di Grassi, Vergne und Heidfeld um die Wette.

Formel E: Qualifying ePrix Peking/China 2015

Schnellster war der Schweizer, dahinter Prost. Als Dritter qualifizierte sich Nick Heidfeld im Mahindra. Dahinter wieder Lucas di Grassi (Abt) und Jean-Eric Vergne (DS Virgin), der sich mit einem Dreher selbst um alle Chancen brachte. Kleines Aber: Heidfeld als Drittschnellster bekam von Buemi bereits eine Sekunde aufgebrummt. Fazit: Der e.dams scheint das Nonplusultra und könnte wie Mercedes in der Formel 1 die neue Formel E Saison dominieren.

Zwei Elektroautos fehlten beim Auftakt sogar komplett, nämlich die Trulli-Renner von Vitantonio Liuzzi und Salvador Duran. Das Team verpasste den Saisonstart allerdings nicht aus technischen Problemen, sondern wegen dem chinesischen Zoll. Der ließ E-Motoren und Konverter nicht durch, womit das Team ohne Elektroantrieb dastand. Kurios daran: Laut Teamchef Maurillo Micucci waren die Teile bereits am 8. Oktober in Peking angekommen. Keine gute Werbung für den chinesischen Zoll.

  1. Sébastien Buemi (e.dams) 1:37.488
  2. Jean-Eric Vergne (DS Virgin) 1:38.028, +0.540
  3. Nicolas Prost (e.dams) 1:38.206, +0.718
  4. Nick Heidfeld (Mahindra )1:38.512, +1.024
  5. Lucas di Grassi (Abt) 1:38.519, +1.031
  6. Stéphane Sarrazin (Venturi) 1:38.645, +1.157
  7. Bruno Senna (Mahindra) 1:38.761, +1.273
  8. Loic Duval (Dragon) 1:38.859, +1.371
  9. Sam Bird (DS Virgin) 1:38.884, +1.396
  10. Jerome D'Ambrosio (Dragon) 1:39.058, +1.570
  11. Daniel Abt (Abt) 1:39.220, +1.732
  12. Jacques Villeneuve (Venturi) 1:39.665, +2.177
  13. Robin Frijns (Andretti) 1:39.672, +2.184
  14. Simonade Silvestro (Andretti) 1:39.681, +2.193
  15. Oliver Turvey (NextEV) 1:39.734, +2.246
  16. Antonio Felix da Costa (Aguri) 1:40.295, +2.807
  17. Nathanael Berthon (Aguri) 1:40.386, +2.898
  18. Nelson Piquet Jun. (NextEV) 1:40.638, +3.150

Pole-Shootout

  1. Sébastien Buemi (e.dams) 1:37.297
  2. Nicolas Prost (e.dams) 1:37.581, +0.284
  3. Nick Heidfeld (Mahindra) 1:38.339, +1.042
  4. Lucas di Grassi (Abt) 1:39.539, +2.242
  5. Jean-Eric Vergne (DS Virgin) 2:21.284, +43.987

Beijing ePrix 2015: Buemi & e.dams rasen vornweg

Schon ging es in das erste Rennen der neuen Formel E Saison 2015/2016. Apropos Rennen: Die werden etwas länger, in China wurde beispielsweise ein Runde mehr als 2014 gefahren. Damit soll es für Teams und Fahrer schwieriger werden, mit der Energie zu haushalten. Zumal in der neuen Saison 170 kW Leistung erlaubt sind.

Beim Start jedenfalls stürmte Buemi von der Pole prompt davon, dafür konnte Heidfeld Prost überholen. Kurz darauf musste der Franzose nach einem Verbremser auch di Grassi ziehen lassen. In Runde fünf crashte de Silvestro im Andretti, Gelbphase. Kurz darauf - eine weitere Neuheit - wurde endlich der FanBoost vergeben, genauer an Sam Bird, Nelson Piquet jr. und Oliver Turvey. Zur Rennmitte (Runde 13/14) bogen die Piloten in die Box zum munteren Bolidentausch ab.

Peking: Heidfeld verliert Platz zwei bei Boxenstopp

Zurück auf der Strecke lag di Grassi plötzlich vor Heidfeld, der Brasilianer war beim Boxenstopp schneller. Selbst Heidfelds dritter Platz war in Gefahr, drängten von hinten doch die beiden Dragon von Duval und D’Ambrosio. Doch Heidfeld hatte - im Gegensatz um Peking Rennen 2014 - das Glück dieses Mal auf seiner Seite. Die Dragons rasten fast ineinander, so konnte Quick Nick den dritten Platz knapp ins Ziel retten. Übrigens das erste Podium für Mahindra.

Richtig Pech hatte Nicolas Prost, dessen e.dams plötzlich den Heckflügel los werden wollte. Die Rennleitung nahm den Franzosen daher aus dem Rennen. Jacques Villeneuve feierte ebenfalls einen eher glücklosen Einstand, crashte mit Antonio Felix da Costa - das Aus für den Portugiesen - und kam lediglich als 14. ins Ziel. Buemi zog derweil unbeeindruckt seine Runden und lag zeitweise ganze 15 Sekunden in Front. Die Formel E-Rookies Berthon und Frijns fuhren bei ihrem Debüt ebenfalls in die Punkte.

  1. Sébastien Buemi (e.dams) 26 Runden, 50:08.835 (PP, FL)
  2. Lucas di Grassi (Abt) +11.006
  3. Nick Heidfeld (Mahindra) +15.681
  4. Loic Duval (Dragon) +16.009
  5. Jérome D'Ambrosio (Dragon) +16.514
  6. Oliver Turvey (NextEV TCR) +39.466
  7. Sam Bird (DS Virgin) +47.531
  8. Nathanael Berthon (Aguri) +58.620
  9. Stéphane Sarrazin (Venturi) +1:07.814
  10. Robin Frijns (Andretti) +1:09.260
  11. Daniel Abt (Abt) +1:13.351*
  12. Jean-Eric Vergne (DS Virgin) +1:31.040
  13. Bruno Senna (Mahindra) +1:50.833
  14. Jacques Villeneuve (Venturi) +1 Runde
  15. Nelson Piquet jr. (NextEV TCR) +2 Runden
  16. Nicolas Prost (e.dams) +4 Runden
  17. Antonio Felix da Costa (Aguri) +13 Runden
  18. Simona de Silvestro (Andretti) +24 Runden

PP = Pole Position (3 Punkte), FL = Fastet Lap (2 Punkte)
* + 10 Sekunden wegen Unsafe Release

Formel E WM 2015/2016 Fahrer-Wertung (1 von 11 Rennen)

Da Buemi neben dem Sieg auch die Pole und im Rennen die schnellste Rennrunde einfuhr, reist der Schweizer mit der Maximalpunktzahl (30) aus China ab. Platz zwei der Wertung belegt di Grassi, Platz drei Heidfeld.

  1. Sébastien Buemi: 30 (FL/PP)
  2. Lucas di Grassi: 18
  3. Nick Heidfeld: 15
  4. Loic Duval: 12
  5. Jérome D'Ambrosio: 10
  6. Oliver Turvey: 8
  7. Sam Bird: 6
  8. Nathanael Berthon: 4
  9. Stéphane Sarrazin: 2
  10. Robin Frijns: 1
  11. Daniel Abt: 0
  12. Jean-Eric Vergne: 0
  13. Bruno Senna: 0
  14. Jacques Villeneuve: 0
  15. Nelson Piquet jr.: 0
  16. Nicolas Prost: 0
  17. Antonio Felix da Costa: 0
  18. Simona de Silvestro: 0

Formel E WM 2015/2016 Team-Wertung (1 von 11 Rennen)

Bei den Teams führt dank Buemi ebenfalls e.dams, allerdings (noch) nicht so dominant wie eigentlich verdient. Überraschender Zweiter ist das Dragon Team, dessen Fahrer Duval und D’Ambrosio Platz vier und fünf einfuhren.

  1. Renault e.dams: 30
  2. Dragon Racing: 22
  3. Abt Schaeffler: 18
  4. Mahindra: 15
  5. NextEV TCR: 8
  6. DS Virgin: 6
  7. Team Aguri: 4
  8. Venturi: 2
  9. Andretti: 1
  10. TrulliGP: 0

Das nächste Rennen steht bereits in zwei Wochen am 7. November 2015 an. Dann steigt in Malaysia der ePrix von Putrajaya. Bis dahin.

Alle Nachrichten zur Formel E finden Sie auch auf Facebook und Twitter, folgen Sie einfach Green-Motors.DE!

Bild & Video: Formula E Holdings


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!