News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

ePrix Berlin: Buemi gewinnt und holt in Meisterschaft auf

Formel E ePrix Berlin 2016 Sebastien Buemi e.dams Renault

Gestern gastierte die Formel E in Berlin und dort konnte die Rennserie mit Blick auf die Meisterschaft kaum ein besseres Rennen bieten können. Buemi nämlich gewann den ePrix und holte bis auf einen Punkt auf di Grassi auf.

Schon im Qualifying trumpfte Buemi auf und stellte seinen Renner mit nur 16 Tausendstel Rückstand auf Polesetter Jean-Eric Vergne im Virgin auf den zweiten Startplatz. Lucas di Grassi verwachste hingegen und kam lediglich auf zehn. Die deutschen Fans hatten trotzdem Grund zum jubeln, denn die Lokalmatadoren Daniel Abt (Abt) und Nick Heidfeld (Mahindra) rasten auf drei und fünf. Heidfeld wurde allerdings wegen zu niedrigem Reifendruck auf Platz 16 strafversetzt.

  1. Sébastien Buemi (e.dams) 57.322
  2. Bruno Senna (Mahindra) 57.591
  3. Jean-Eric Vergne (Virgin) 57.603
  4. Nick Heidfeld (Mahindra) 57.736
  5. Daniel Abt (Abt) 57.798
  6. Sam Bird (Virgin) 57.838
  7. Nelson Piquet jr. (NextEV) 58.026
  8. Nicolas Prost (e.dams) 58.028
  9. Oliver Turvey (NextEV) 58.118
  10. Lucas di Grassi (Abt) 58.183
  11. Loïc DUVAL (Dragon) 58.298
  12. Jérôme d'Ambrosio (Dragon) 58.501
  13. Simona de Silvestro (Andretti) 58.654
  14. Mike Conway (Venturi) 58.687
  15. Stéphane Sarrazin (Venturi) 58.740
  16. Robin Frijns (Andretti) 58.742
  17. René Rast (Aguri) 58.756
  18. Qing Hua Ma (Aguri) 59.301

Super Pole

  1. Jean-Eric Vergne (Virgin) 57.811
  2. Sébastien Buemi (e.dams) 57.827
  3. Daniel Abt (Abt) 57.852
  4. Bruno Senna (Mahindra) ohne Zeit
  5. Nick Heidfeld (Mahindra) ohne Zeit

Formel E Berlin: Buemi reduziert Rückstand

Schon stellten sich die 18 Elektroautos für das Rennen auf. Gleich in der ersten Kurve bremste Buemi Vergne aus, doch der Schweizer konterte eine Runde später. Sechs Runden hing Buemi nun im Heck des Virgin, um Vergne schließlich erneut zu überholen - und dieses Mal in Front zu bleiben. Kurz darauf schnappte sich Abt den Schweizer. Später ging auch Prost am Virgin vorbei, der wegen einem kaputten Frontflügel an die Box beordert wurde.

So wurde der ePrix zu einem reinen Duell zwischen e.dams und Abt. Zwischenzeitlich musste das BMW i8 Safety Car auf die Strecke, Duval setzte seine Renner in die Mauer. Schon zuvor in Runde 40 konnte di Grassi - von zehn gestartet - Prost knacken, doch an der Spitze gab es keine großen Positionsänderungen mehr. Schlussendlich gewann Buemi den ePrix von Berlin nach 48 Runden recht überlegen vor Abt, di Grassi und Prost. Wobei es beim Abt-Team doch noch einmal turbulent wurde, wenn auch nur am Funk. Das Team wies nämlich Daniel Abt an, seinen Teamkollegen vorbei zu lassen, was der Deutsche jedoch missachtete.

Danke Berlin: Formel E Showdown in London

So kommen die beiden Führenden der Meisterschaft mit nur einem Punkt Abstand zum großen Showdown nach London. Nick Heidfeld wurde übrigens Siebter, Aguri-Ersatz René Rast konnte das Rennen nicht beenden.

  1. Sébastien Buemi (e.dams), 48 Runden, 53:46.086
  2. Daniel Abt (Abt) +1.767
  3. Lucas di Grassi (Abt) +2.381
  4. Nicolas Prost (e.dams) +3.328
  5. Jean-Eric Vergne (Virgin) +4.927 (PP)
  6. Robin Frijns (Andretti) +6.501
  7. Nick Heidfeld (Mahindra) +7.700
  8. Mike Conway (Venturi) +8.305
  9. Simona de Silvestro (Andretti) +12.473
  10. Stéphane Sarrazin (Venturi) +13.241
  11. Sam Bird (Virgin) - 1 Runde
  12. Oliver Turvey (NextEV) - 1 Runde
  13. Nelson Piquet jr. (NextEV) - 1 Runde
  14. Qing Hua Ma (Aguri) - 1 Runde
  15. Bruno Senna (Mahindra) - 2 Runden (FL)
  16. Jérôme d'Ambrosio (Dragon) - 3 Runden
  • René Rast (Aguri) Ausfall
  • Loïc DUVAL (Dragon) Ausfall

PP = Pole Position (3 Punkte), FL = Schnellste Rennrunde (2 Punkte)

Formel E 2015/2016 Fahrer-Wertung


(8 von 10 Rennen)

Mit seinem Sieg verkürzt Buemi seinen Rückstand auf di Grassi wie gesagt von elf auf nur noch einen Punkt. London wird spannend! Ansonsten macht Prost einen Platz in der Gesamtwertung gut, Daniel Abt sogar drei Plätze.

  1. Lucas di Grassi: 141 (-)
  2. Sébastien Buemi: 140 (-)
  3. Sam Bird: 82 (-)
  4. Jerome D'Ambrosio: 64 (-)
  5. Nicolas Prost: 62 (+1)
  6. Stéphane Sarrazin: 59 (-1)
  7. Daniel Abt: 32 (+3)
  8. Loïc Duval: 48 (-1)
  9. Nick Heidfeld: 47 (-1)
  10. Robin Frijns: 45 (-1)
  11. Jean-Eric Vergne: 37 (-)
  12. Bruno Senna: 26 (-)
  13. Antonio Felix da Costa: 20 (-)
  14. Oliver Turvey: 10 (-)
  15. Mike Conway: 5 (+3)
  16. Nathanael Berthon: 4 (-)
  17. Nelson Piquet jr.: 4 (-)
  18. Simona de Silvestro: 4 (-)
  19. Jacques Villeneuve: 0 (-)
  20. Oliver Rowland: 0 (-)
  21. Salvador Duran: 0 (-)
  22. Qing Hua Ma: 0 (-)
  23. René Rast. 0 (-)

Formel E 2015/2016 Team-Wertung


(8 von 10 Rennen)

In der Teamwertung bleibt e.dams in Führung, Virgin kann Platz drei erobern.

  1. Renault e.dams: 202 (-)
  2. Abt Schaeffler: 191 (-)
  3. DS Virgin: 119 (+1)
  4. Dragon Racing: 112 (-1)
  5. Mahindra: 73 (-)
  6. Venturi: 64 (-)
  7. Andretti: 49 (-)
  8. Team Aguri: 24 (-)
  9. NextEV TCR: 14 (-)
  10. TrulliGP: -

Kalender Formel E Championship 2015/2016

Nach der Absage des ePrix von Moskau am 4. Juni findet das nächste Rennen erst in 40 Tagen im Juli statt, wenn die Formel E das Doppelfinale in London austrägt.

Bild: Formula E Holdings


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!