News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

ePrix London II: Sieg für Prost, Titel für Buemi & e.dams

ePrix London 2016 Nicolas Prost

Gestern ePrix Nummer eins, heute folgt der zweite Streich - und die Titelentscheidung in der Formel E. Buemi und di Grassi trennen in der Gesamtwertung gerade mal drei Pünktchen, doch der e.dams-Pilot holt schon im Qualifying auf.

Das große Finale der Formel E in London steht an. Nach dem gestrigen ersten Rennen fahren die Piloten heute den letzten ePrix der Saison 2015/2016 aus. Buemi konterte gleich in der Quali, der Schweizer stellte seinen Renner heute Mittag auf Pole. So kassierte der Schweizer drei Extrapunkte und zog mit Konkurrent di Grassi gleich. Beide Titelaspiranten stehen somit bei 153 Punkten. Die Entscheidung fällt im Rennen 17:00 Uhr.

  1. Sébastien Buemi (e.dams) 1:22.106
  2. Nicolas Prost (e.dams) 1:22.878
  3. Oliver Turvey (NextEV) 1:23.183
  4. Lucas di Grassi (Abt) 1:23.245
  5. Nick Heidfeld (Mahindra) 1:23.343
  6. Daniel Abt (Abt) 1:23.494
  7. Jean-Eric Vergne (Virgin) 1:23.783
  8. Sam Bird (Virgin) 1:23.930
  9. Nelson Piquet jr. (NextEV) 1:23.937
  10. Loïc Duval (Dragon) 1:23.938
  11. Jerome d'Ambrosio (Dragon) 1:23.952
  12. Mike Conway (Venturi) 1:24.054
  13. Bruno Senna (Mahindra) 1:24.171
  14. Felix Antonio da Costa (Aguri) 1:24.273
  15. Stephan Sarrazin (Venturi) 1:24.311
  16. Robin Frijns (Andretti) 1:24.655
  17. Simona de Silvestro (Andretti) 1:24.823
  18. Qing Hua Ma (Aguri) 1:26.259

Super Pole ePrix London 2016 II

  1. Sébastien Buemi (e.dams) 1:22.033
  2. Nicolas Prost (e.dams) 1:22.948
  3. Lucas di Grassi (Abt) 1:22.975
  4. Oliver Turvey (NextEV) 1:23.685
  5. Nick Heidfeld (Mahindra) 1.24.827

Finale in London: di Grassi schießt Buemi ab

Pünktlich stehen die Elektroautos in der Startaufstellung. Grün, die Piloten geben Gas. Prompt kracht es. Di Grassi knallt Buemi ins Heck. Beide schleichen zur Box. Di Grassi hat keinen Frontflügel mehr, Buemi keinen Heckflügel. Bleibt der Punktestand so, ist di Grassi Formel E Meister - dank einem Podium mehr. Doch noch hat Buemi alle Chancen, indem er mit seinem zweiten Renner die schnellste Rennrunde dreht und zwei Punkte holt. Das Rennen beenden werden weder Buemi noch di Grassi.

Derweil ist das BMW i8 Safety Car auf der Strecke. Prost führt vor Heidfeld und Abt. Schon geht es wieder los. Vergne kassiert Turvey. Heidfeld dreht die schnellste Runde, hat allerdings Abt im Getriebe. Der FanBoost wird vergeben: Buemi, di Grassi, Sarrazin. Jetzt dreht di Grassi die schnellste Runde. Technische Probleme bei Bird, der Brite bleibt stehen. Wieder Safety Car. Ein Drittel des Rennens ist vorbei. Währenddessen stehen di Grassi und Buemi (wieder) in der Box. Die Strecke wird immer schneller, die Chance auf die schnellste Runde ist am Ende des Rennens am höchsten. Abwarten also.

Meister 2015/2016: Buemi rast zum Titel

Zur Halbzeit schon wieder Safety Car, Frijns ist verunfallt. Buemi und di Grassi endlich draußen. Kurz darauf presst sich Abt beinhart an Heidfeld vorbei. Prost weiterhin in Führung. Buemi brennt eine neue Bestzeit in den Bahn. Ist das der Titel für den Schweizer? Kurz darauf schnappt sich Vergne Heidfeld, der somit auf vier zurückfällt und sich auch schon gegen da Costa wehren muss. Prost führt mit über 7,5 Sekunden, das schaut nach dem zweiten London-Sieg in Folge aus.

Das letzte Renndrittel. Buemi und di Grassi brennen ohne Rücksicht auf die Energie Quali-Runden in die Bahn. Doch di Grassi kommt nicht an Buemi ran. Zwei Runden vor Schluss steht Conway auf der Strecke. Dann rollt di Grassi an die Box. Buemi dagegen toppt seine eigene schnellste Runde, neue Bestzeit. Letzte Runde, Prost wie gehabt in Front. Schon fällt die schwarz-weiß karierte Flagge. Prost siegt vor Abt und Vergne, Heidfeld auf vier. Der neue Formel E Meister 2015/2016 aber heißt Sébastien Buemi. Auch die Teamwertung geht an e.dams-Renault. Glückwunsch!

Update: Vergne, Heidfeld und da Costa wurden nach dem Rennen jeweils mit einer 50-Sekunden-Zeitstrafe belegt. Damit rutschte das Trio von den Plätzen drei, vier und fünf auf sieben, acht und neun zurück.

  1. Nicolas Prost (e.dams), 33 Runden
  2. Daniel Abt (Abt) +7.633
  3. Jerome d’Ambrosio (Dragon) +22.524
  4. Loïc Duval (Dragon) +23.290
  5. Stephan Sarrazin (Venturi) +24.984
  6. Bruno Senna (Mahindra) +27.174
  7. Jean-Eric Vergne (Virgin) +17.002*
  8. Nick Heidfeld (Mahindra) +17.544*
  9. Antonio Felix da Costa (Aguri) +18.324*
  10. Nelson Piquet jr. (NextEV) +1:14.270
  11. Oliver Turvey (NextEV) +1:22.216
  12. Qing Hua Ma (Aguri) + 1 Runde
  13. Mike Conway (Venturi) + 1 Runde
  • Lucas di Grassi (Abt) Ausfall
  • Sébastien Buemi (e.dams) Ausfall (PP/FL)
  • Robin Frijns (Andretti) Ausfall
  • Simona de Silvestro (Andretti) Ausfall
  • Sam Bird (Virgin) Ausfall

PP = Pole Position (3 Punkte), FL = Schnellste Rennrunde (2 Punkte)
* plus 50 Sekunden Zeitstrafe

Formel E 2015/2016 Fahrer-Wertung

10 von 10 Rennen

Pole Position und schnellste Rennrunde bedeuten den Titel für Buemi, der mit nur fünf Zählern den punktelosen di Grassi in der Gesamtwertung noch um zwei Pünktchen übertrumpfen kann.

  1. Sébastien Buemi: 155 (+1)
  2. Lucas di Grassi: 153 (-1)
  3. Nicolas Prost: 115 (-)
  4. Sam Bird: 88 (-)
  5. Jerome d'Ambrosio: 83 (-)
  6. Stéphane Sarrazin: 70 (-)
  7. Daniel Abt: 68 (+5)
  8. Loïc Duval: 60 (+1)
  9. Jean-Eric Vergne: 58 (-2)
  10. Bruno Senna: 52 (+1)
  11. Nick Heidfeld: 51 (-3)
  12. Robin Frijns: 45 (-2)
  13. Antonio Felix da Costa: 30 (-)
  14. Oliver Turvey: 10 (-)
  15. Mike Conway: 7 (-)
  16. Nelson Piquet jr.: 7 (-)
  17. Nathanael Berthon: 4 (-)
  18. Simona de Silvestro: 4 (-)
  19. Jacques Villeneuve: 0 (-)
  20. Oliver Rowland: 0 (-)
  21. Salvador Duran: 0 (-)
  22. Qing Hua Ma: 0 (-)
  23. René Rast. 0 (-)

Formel E 2015/2016 Team-Wertung

10 von 10 Rennen

In der Teamwertung verteidigt e.dams wie erwartet den Titel.

  1. Renault e.dams: 270 (-)
  2. Abt Schaeffler: 221 (-)
  3. DS Virgin: 146 (-)
  4. Dragon Racing: 143 (-)
  5. Mahindra: 103 (-)
  6. Venturi: 77 (-)
  7. Andretti: 49 (-)
  8. Team Aguri: 34 (-)
  9. NextEV TCR: 17 (-)
  10. TrulliGP: -

Kalender Formel E Championship 2015/2016

Bild & Video: Formula E Holdings


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!