News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Renault EZ-GO 2018: Autonomes & elektrische Robo-Taxi

Ein autonomes Robo-Taxi? Was noch vor 20 Jahren Science-Fiction war, könnte „bald“ Realität sein. Mit dem Renault EZ-GO 2018 wagt der französische Autobauer auf dem 88. Genfer Autosalon gerade eine weitere Vorschau.

Renault EZ-GO  Genfer Autosalon

Erst vor einem halben Jahr zeigte Renault mit dem Symbioz auf der IAA einen autonomen Stromer. Auf dem aktuellen Autosalon in Genf (bis 18. März) landen die Franzosen den nächsten Coup: die Studie EZ-GO. Ein autonomes Robo-Taxi, dass schon in wenigen Jahren zum normalen Straßenbild gehören könnte. Bei diesen künftigen Shuttles will Renault scheinbar ganz vorn mitmischen.

Renault EZ-GO: Platz für bis sechs Insassen

Der Renault EZ-GO 2018 dürfte daher ein erster interessanter Fingerzeig sein. Wobei das Concept Car alles andere als ein typischer Stadtflitzer ist. Nix mit Mini-Format. Ganz im Gegenteil: Der EZ-GO ist satte 5,20 m lang. Außerdem 2,20 m breit. Kompakt ist etwas anderes. Allerdings soll die Suche nach einem Parkplatz in der automobilen Zukunft keine große Rolle mehr spielen. Weil die autonomen Robo-Taxis und Shuttles quasi ständig im Einsatz sind. Also auf statt „neben“ der Straße. Kein Wunder. Denn kaum sind die Passagiere abgesetzt, stromert das Shuttle zum nächsten Job. Ein Parkplatz wäre somit kaum noch nötig.

Zumal die Abmessungen gerade den Passagieren zugute kommen. Denn im Renault EZ-GO finden bis zu sechs Personen Platz. Zwei davon sitzen in Fahrtrichtung, der Rest auf einer U-Bank und somit seitlich zur Fahrtrichtung. So verspricht Renault auch Platz für Gepäck, Kinderwagen oder gar einem Rollstuhl. Entsprechend ist der Einstieg so leicht wie möglich. Statt klassische Türen in den Seiten gibt es lediglich einen Zugang vorn. Wenn dieser öffnet, schwingt gleich das ganze Glasdach mit nach oben. So finden selbst weniger mobile Menschen leichten Zugang.

Renault EZ-GO: Zentrales Display statt Cockpit

Wobei Renault den Einstieg sogar noch weiter erleichtert. Denn zum einen kann der Renault EZ-GO 2018 an einer speziellen Station andocken, die einen barrierefreien Zugang erlaubt. Oder bei Bedarf die aktive Aufhängung des Elektroautos einige Zentimeter absenken. Und dabei ein Teil des Fahrzeugbodens als Rampe herunterlassen. So finden Rollstuhlfahrer immer hinein. Oder Ältere einen bequemen Ein- bzw. Ausstieg in aufrechter Haltung. Denn eines ist gewiss: Die Gesellschaft altert immer mehr.

Im Interieur des EZ-GO gibt es schließlich kein Cockpit. Stattdessen an der Tür (somit in der Front) ein zentrales Display. Dieses zeigt zum Beispiel Infos zur Fahrt wie Standort, Verkehr oder die Zeit der Ankunft.

Renault EZ-GO: E-Antrieb & induktives Laden

Zum Elektroantrieb des EZ-GO hält sich Renault recht bedeckt. Bekannt ist allein ein E-Motor, der auf die Hinterräder wirkt. Daten zum Akku oder zur Reichweite nennen die Franzosen nicht. Dafür eine maximale Geschwindigkeit von 50 km/h. Was für ein autonomes Taxi in der (Groß)Stadt durchaus reicht. Enge Kurven nimmt das Robo-Shuttle übrigens ohne jedes Problem dank Allradlenkung.

Selbst ein eher kleiner Akku wäre kein Problem. Denn so autonom wie der EZ-GO seine Gäste von A nach B bringt, steuert der Stromer bei Leerfahrt eine Ladestation an. Das Laden erfolgt via Induktion, also ohne Kabel. Mit seiner Umwelt „redet“ das Robo-Taxi über Lichtleisten mit LEDs an Front und Heck. So zeigt das Shuttle, ob es gerade besetzt, frei oder reserviert und somit quasi schon auf Tour ist. Achtlose Mitmenschen wie zum Beispiel Fußgänger warnt der EZ-GO mit einem Warnton. Künftige Serienmodelle dürften zudem mit entsprechenden Assistenten ausgestattet sein, um Unfälle zu verhindern.

Weitere Studien: EZ-GO nur ein Vorgeschmack?

Apropos Zukunft. Wie von Renault zu hören ist, könnte der EZ-GO tatsächlich mehr als ein bloßer Fingerzeig sein. Noch im aktuellen Jahr wollen die Franzosen weitere Concept Cars vorstellen, die auf den Verkehr von morgen zugeschnitten sind.

Wobei Renault nicht nur in die nahe oder ferne Zukunft schaut. Mit dem Renault Zoe R110 schärfen die Franzosen einmal mehr ihren beliebten Stromer. Und war auf 109 PS bei gleicher Reichweite. Infos zum Zoe R110 gibt es hier.

Bild & Video: Renault


Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 19 Gäste online.

Benutzer online

  • menace

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!