News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

6:47 Minuten? McLaren P1 schneller als 918 Spyder [VIDEO]

McLaren P1 Nordschleife Nürburgring

Die grüne Hölle gilt bei Rennfahrern wie Autobauern als legendär, Rekorde werden groß gefeiert. Die Elite schafft die Nordschleife gar in unter sieben Minuten und darf sich zum „7-Minuten-Club“ zählen - wie der McLaren P1!

Laut Pressemitteilung konnte der britische Supersportler mit seinem 916 PS starken Hybrid im Heck die grüne Hölle gerade in unter sieben Minuten bezwingen. Kurios: Eine genaue Zeit will McLaren nicht verraten, Gerüchte besagen allerdings eine Fabelzeit von nur 6:47 Minuten.

McLaren P1 Nordschleife Nürburgring

Sollte die Zeit tatsächlich stimmen, schlägt der McLaren P1 einen seiner Konkurrenten um ganze zehn Sekunden, nämlich den Porsche 918 Spyder (887 PS). Der 918 Spyder hatte vor einigen Wochen eine Zeit von 6:57 Minuten in den Nordschleifen-Asphalt brennen, was für die 20,8 Kilometer lange Rennstrecke samt ihren 154 Kurven und 300 Metern Höhenunterschied bereits eine Top-Zeit ist.

P1 auf der Nordschleife: 20,8 Kilometer, 154 Kurven

McLaren hüllt sich jedoch in Schweigen, die sieben Minuten aber hat man auf jeden Fall geknackt. Dafür raste der Brite mit durchschnittlich über 178 km/h durch die Eifel, am Steuer übrigens McLaren-Cheftester Chris Goodwin. Unterwegs war der P1 zudem im speziellen Race-Modus, wo der Renner mit seiner aktiven Aerodynamik bis zu 600 Kilo Abtrieb erzeugt und auf Knopfdruck 50 Millimeter tiefer liegt - allerdings auch nur 330 km/h Spitze schafft.

Die Kombination aus 3,8-Liter-V8 (737 PS) und Elektroantrieb (179 PS) beschleunigt den McLaren P1 übrigens in nur 2,8 Sekunden von null auf 100 km/h beziehungsweise 350 km/h Spitze. Runde zehn Kilometer schafft der Vollhybrid elektrisch.

McLaren P1 Nordschleife Nürburgring
Bilder & Video: McLaren


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 16 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!