News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

ePrix Peking: Sieg für di Grassi, Crash für Heidfeld, Free-TV-Tipp

Formel E ePrix Peking China 2014

Heute morgen wurde in Peking (China) das allererste Rennen der neuen Formel E ausgetragen, das von der ersten bis zur letzten Runde spannend blieb - und mit einem bösen Horrorcrash zwischen Nick Heidfeld und Nicolas Prost endete.

Doch von vorn. Im freien Training raste noch Bruno Senna zur ersten Bestzeit der Formel E-Historie, im Qualifying hingegen konnte der Mahindra-Pilot wegen technischen Problemen gar keine Zeit in den chinesischen Asphalt brennen, nur Startplatz 19. Ähnlich erging es Trulli (Fahrfehler) und Sarrazin (Defekt). Die Pole Position eroberte dafür Youngster Nicolas Prost, gut dabei waren außerdem das Abt-Team mit den Startplätzen zwei (di Grassi) und drei (Abt) sowie der zweite Deutsche im Feld, Nick Heidfeld, auf Platz sechs.

Formel E ePrix Peking China 2014

Formel E ePrix Peking/China 2014: Qualifying

Der Sohn von Ex-F1-Weltmeister Alain Prost fuhr mit der Pole übrigens seine ersten WM-Punkte ein, gibt es für diese doch drei Extra-Punkte, zwei weitere werden für die schnellste Rennrunde vergeben. Das Starterfeld scheint jedenfalls eng beieinander, allein die ersten zwölf Fahrer lagen allesamt innerhalb einer Sekunde. Hier die Qualifying-Zeiten und damit die Startaufstellung zum ePrix von Peking in China.

01. N. Prost (e.dams) 1:42.200
02. L. di Grassi (Abt) 1:42.306
03. D. Abt (Abt) 1:42.454
04. K. Chandhok (Mahindra) 1:42.461
05. F. Montagny (Andretti) 1:42.530
06. N. Heidfeld (Venturi) 1:42.579
07. J. Alguersuari (Virgin) 1:42.683
08. C. Pic (Andretti) 1:42.726
09. S. Buemi (e.dams) 1:42.746
10. N. Piquet jr. (China) 1:42.785
11. O. Servia (Dragon) 1:42.847
12. S. Bird (Virgin) 1:42.918
13. J. d'Ambrosio (Dragon) 1:44.056
14. T. Sato (Amlin Aguri) 1:44.129
15. H. Tung (China) 1:45.282
16. K. Legge (Amlin Aguri) 1:45.369
17. M. Cerruti (Trulli) 1:46.170
18. J. Trulli (Trulli) keine Zeit
19. B. Senna (Mahindra) keine Zeit
20. S. Sarrazin (Venturi) keine Zeit

Formel E ePrix Peking China 2014

Formel E ePrix Peking/China 2014: Rennen

Kurz vor Rennstart wurde wie versprochen der Extra-Fan-Boost bekannt gegeben, 41 Extra-PS erhielten Lucas di Grassi, Katherine Legge und Bruno Senna. Schon ging es in das Rennen, prompt crashten in der ersten Runde Bruno Senna (Mahindra) und Takuma Sato (Amlin Aguri). Senna musste seinen Renner sofort abstellen, Sato schaffte noch zehn Runden, dann war auch für den Japaner vorzeitig Feierabend. Noch ärger erwischte es Jarno Trulli (Trulli) und Sébastien Buemi (e.dams): Der Italiener bliebt schon in der Startaufstellung stehen, dem Schweizer brach Heckflügel.

In der zweiten Halbzeit wurde es dann richtig spannend, als die Piloten ihre „leeren“ Elektroautos wechseln mussten. Heidfeld kam dabei von vier auf zwei nach vorn, lag nun vier Sekunden hinter dem Führenden Nicolas Prost im e.dams. Zehntel um Zehntel knabberte Quick Nick vom Rückstand ab, in der letzten Runde lag der Mönchengladbacher schließlich direkt hinter Prost. In der letzten Runde setzte der Venturi-Fahrer zur Attacke an, stieß innen rein. Prost aber machte dicht, die beiden kollidierten, Heidfeld hob ab wie eine Rakete, überschlug sich und blieb kopfüber liegen. Glück im Unglück: Quick Nick konnte sich selbst aus seinen umgedrehten Renner befreien, der Debüt-Sieg aber war dahin.

Der Horror-Crash: Heidfeld & Prost kollidieren

Den staubte nach 25 Runden Lucas di Grassi im Abt ab, der damit auch erster Spitzenreiter in der WM-Tabelle der Formel Elektroantrieb ist. Zweiter wurde Franck Montagny im Andretti, Dritter Daniel Abt. Allerdings wurde Abt wegen zu hohem Verbrauch auf Platz zehn strafversetzt, womit Sam Bird (Virgin) den dritten Rang erbte.

Charles Pic, Karun Chandhok, Jerome d’Ambrosio, Oriol Servia, Nelson Piquet jr., Stephane Sarrazin und Daniel Abt rundeten die Top 10 ab, die zwei Punkte für die schnellste Rennrunde heimste Takuma Sato ein. Das nächste Rennen steht leider erst in 69 (!) Tagen an, dann steigt am 22. November 2014 der ePrix von Putrajaya in Malaysia.

Stromer-Wechsel: Neuer Renner beim Boxenstopp

Formel E Weltmeisterschaft 2014/2015 WM-Stand

Fahrerwertung nach 1 von 10 Rennen:

01. Lucas di Grassi: 25
02. Franck Montagny: 18
03. Sam Bird: 15
04. Charles Pic: 12
05. Karun Chandhok: 10
06. Jerome d’Ambrosio: 8
07. Oriol Servia: 6
08. Nelson Piquet jr: 4
09. Nicolas Prost: 3
10. Stephane Sarrazin: 2
11. Takuma Sato: 2
12. Daniel Abt: 1
13. Jaime Alguersuari: 0
14. Nick Heidfeld: 0
15. Michela Cerruti: 0
16. Katherine Legge: 0
17. Ho-Pin Tung: 0
18. Takuma Sato: 0
19. Sébastien Buemi: 0
20. Jarno Trulli: 0

Formel E ePrix Peking China 2014

Teamwertung nach 1 von 10 Rennen:

01. Andretti: 30
02. Audi Sport Abt: 26
03. Virgin Racing: 15
04. Dragon Racing: 14
05. Mahindra Racing: 10
06. China Racing: 4
07. e.dams-Renault: 3
08. Venturi: 2
09. Amlin Aguri: 2
10. Trulli: 0

Formel E Deutschland: Free-TV-Tipp Zusammenfassung

Da die Formel E in Deutschland live nur im Pay-TV übertragen wird, haben sicher manche Motorsportfans das Rennen nicht sehen können. Kleiner Tipp: Sport1 bietet morgen Sonntag (14. September) um 15:45 Uhr eine Zusammenfassung des ePrix von Peking, präsentiert übrigens von Abt-Partner Schaeffler.

Bilder: Formula E Holdings - Videos: YouTube

Was sagen Sie zum ersten Rennen der Formel E? Wer hat Schuld am Crash Heidfeld-Prost? Nick Heidfeld? Nicolas Prost? Ist Lucas di Grassi ein verdienter Sieger? Diskutieren Sie mit, Kommentare können am Ende dieser Seite erstellt werden!


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 8 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!