News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Nissan Leaf spart 60 Prozent: Mehr Kilometer für’s gleiche Geld

Nissan Leaf 2013

Stromer sind als Neuwagen nicht billig, doch im Unterhalt schlagen sie konventionelle Modelle um Längen. Laut Nissan und Stripe Partners können Familien mit einem Elektroauto sogar bis zu 60 Prozent „Spritkosten“ sparen.

Familien können durch den Umstieg auf ein Elektroauto bis zu 60 Prozent* Treibstoffkosten sparen, der sonst Monat für Monat für einen Diesel anfallen würde. Laut einer von Nissan in Auftrag gegebenen Studie beim Londoner Forschungsinstituts Stripe Partners spart ein durchschnittlicher europäischer Haushalt so pro Monat 24 Euro, was im Jahr immerhin 288 Euro bedeutet. Und gerade bei Familien würden Sicherheit, Unterhaltskosten und Praktikabilität im Vordergrund stehen - statt Komfort oder Leistung.

Sicherheit vor Leistung: Neue Stromer-Studie

Befragt wurden für die Ende 2014 durchgeführte Studie übrigens Besitzer eines Elektroautos aus sechs europäischen Ländern - Großbritannien, Deutschland, Norwegen, Frankreich, Italien und Spanien -, in deren Haushalt mindestens ein Kind lebt. Norwegen gilt bekanntlich als Boomland, auch in Großbritannien werden Stromer mehr und mehr zum Trend. So entlastet beispielsweise Martin Brady aus Dorridge/UK sein Familienbudget dank des Nissan Leaf um 3.385 Euro an Unterhaltskosten. Brady:

„Es kommt selten vor, dass mich das Auto mehr als einen Fünfer pro Woche kostet. Das Aufladen erledige ich in der Regel während der Arbeit.“

Kleines Aber: Die Energiekosten in Großbritannien oder Norwegen sind kaum mit denen in Deutschland vergleichbar. So erzählt beispielsweise Jarl Hovind Oslo/Norwegen:

„Ich gebe für zehn Kilometer emissionsfreies Fahren Leaf nicht mehr als 39 Cent aus.“

Möglich ist das natürlich nur mit extrem günstigem Strom oder Nachtstrom, was vor allem in Großbritannien viele Besitzer (89 Prozent) nutzen. So sind in Großbritannien Kilometerkosten von gerade mal drei Cent möglich.

Diernaz: „Elektroautos sind extrem wirtschaftlich“

Kein Wunder also, dass Jean-Pierre Diernaz, Direktor für Elektromobilität bei Nissan Europa, die Studienergebnisse euphorisch sieht:

„Während der Benzinpreis in ganz Europa stark schwankt, können sich Autokunden auf eine Konstante verlassen: Elektroautos sind extrem wirtschaftlich. Wir erleben mehr und mehr Fahrer, denen die Unterhaltskosten ihres Modells aus dem Ruder laufen. Dieser Trend lässt sich nur durch den verstärkten Umstieg von Familien auf Elektroautos umkehren.“

Nissan selbst konnte seit Marktstart des Leaf weltweit mehr als 177.000 Fahrzeuge mit Elektroantrieb verkaufen. Alle Leaf-Besitzer zusammen sind bereits mehr als eine Milliarde Kilometer gefahren.

* im Vergleich zu einem Nissan Note 1.5 dCi (Kosten von €40,76 pro Monat und €10,19 Euro pro Woche) zu Nissan Leaf (Kosten von €16,64 respektive €4,16 Euro). Auf Basis der Dieselpreise vom 22. April 2015 und einer wöchentlichen Fahrleistung von 208 Kilometern.

Bild: Nissan


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 12 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!