News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

Mercedes Urban eTruck: Elektro-LkW auf IAA enthüllt

Zugegeben: Die Daten sind bereits seit einigen Tagen bekannt, nun aber ist der Vorhang gefallen. Auf der IAA für Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover zeigt Daimler gerade den Elektro-LkW Mercedes Urban eTruck.

Mercedes-Benz Urban eTruck

Autonom, elektrisch und vernetzt: So stellt sich Daimler Nutzfahrzeuge im urbanen Verkehr der Zukunft vor. Mit dem Mercedes Urban eTruck wagen die Schwaben eine erste Vorschau, stellt der eTruck doch den ersten elektrischen Lkw für den schwereren Verteilerverkehr. Die Serienreife des 26-Tonners erwartet Daimler aber erst zum Anfang des nächsten Jahrzehnts.

Die Daten des Mercedes Urban eTruck sind jedenfalls bekannt. 200 Kilometer Reichweite und die mit einem Diesel vergleichbare Nutzlast sind nicht neu. Als Antrieb dienen dem Mercedes Urban eTruck zwei E-Motoren á 125 kW und 500 Nm nahe den Radnaben an der Hinterachse. Das Batteriepaket speichert 212 kWh, wobei die Akkus - Stichwort Preise - noch der große Knackpunkt sind.

Mercedes: Erster E-Transporter kommt 2018

Dr. Wolfgang Bernhard, Vorstand Daimler Trucks & Busses:
„Bislang war der Einsatz von Elektroantrieben im Lkw extrem limitiert. Mittlerweile entwickeln sich Kosten, Leistung und Ladedauer so rasant weiter, dass wir für den Verteilerverkehr jetzt eine Trendwende sehen. Für uns liegt die Markteinführung des Elektroantriebs im schweren Verteilerverkehr Anfang des nächsten Jahrzehnts daher in greifbarer Nähe. Wir wollen das elektrische Fahren so konsequent voranbringen wie das autonome und vernetzte Fahren.“

Dank fortschreitender Technik und sinkender Kosten wird der vollelektrische Lkw jedoch immer wahrscheinlicher. Allein die Akkukosten sanken von 1997 bis 2025 um den Faktor 2,5 von 500 Euro/kWh auf mittlerweile 200 Euro/kWh. Parallel ging die Leistung um den gleichen Faktor von 80 Wh/kg auf 200 Wh/kg nach oben.

Die ersten vollelektrischen Transporter und Busse will Mercedes sogar schon ab 2018 in die Serie bringen. So ist beispielsweise die Markteinführung des Citaro mit Elektroantrieb für 2018 anvisiert. Dank der Entwicklung geht Daimler von 300 Kilometer Reichweite aus - um 2025. Dann aber selbst bei widrigsten klimatischen Bedingungen von minus 20 Grad Minus bis plus 40 Grad.

Daimler Trucks & Busses: Autonom in die Zukunft

Auch einen teilautonomen Stadtbus will Daimler bis zum nächsten Jahrzehnt zur Serienreife entwickeln. Der Mercedes Future Bus samt City Pilot kann auf einer sogenannten Bus Rapid Transit Strecke (BRT) bis zu 70 km/h schnell fahren, zentimetergenau an Haltestellen oder Ampeln stoppen oder bei Hindernissen bremsen. Der Fahrer überwacht quasi nur noch das System.

Im Verteilerverkehr setzt Daimler ebenfalls auf autonomes Fahren, was den Transport vor allem wirtschaftlicher gestalten soll. So könnte der Transport der Zukunft einen autonomen Fernverkehrs-Lkw an der Rampe vollautomatisch beladen, worauf dieser digital auscheckt und Richtung Autobahn startet. Unterwegs verbindet sich der Lkw mit anderen autonomen Lkw zu einem Platoon. Fahren nun drei miteinander verbundene Lkw hintereinander, sparen diese durch den geringeren Luftwiderstand rund sieben Prozent Kraftstoff und verkürzen obendrein durch einen von 50 auf 15 Meter verringerten Abstand die benötigte Fläche auf der Autobahn. Via Vernetzung wird die intelligenteste Route mit dem geringsten Verkehrsaufkommen gewählt.

Mercedes Vision Van

Weiter geht es dann mit dem innerstädtischen Verteilerverkehr, auf den Daimler mit dem kürzlich vorgestellten Vision Van einen ersten Vorgeschmack lieferte. Ebenfalls mit einem Elektroantrieb (75 kW) ausgestattet stromert der Transporter bis zu 270 Kilometer weit.

Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans:
„Wir glauben, die Zeit ist jetzt reif: Im Jahr 2018 wollen wir wieder mit einem elektrisch betriebenen Transporter von Mercedes-Benz in Serie gehen. Dank Elektroantrieb erfolgt die Zustellung dann nicht nur lokal emissionsfrei, sondern auch nahezu lautlos. Das eröffnet unseren Kunden völlig neue Möglichkeiten - gerade für die Auslieferung in Städten auch in Zeiten von Fahrbeschränkungen oder für die Spätzustellung in Wohngebieten.“

Erprobt wurde ein solcher Elektro-Van schon seit 2011 mit dem Mercedes Vito E-Cell. Rund 1.000 Elektroautos wurden an Kunden in Europa ausgeliefert und lieferten wichtige Erfahrungen.

Bilder: Daimler


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 21 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!