News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Volvo EX30 2024: Elektro-SUV startet ab 36.590 Euro

Volvo erweitert seine Flotte - nach unten. Mit dem Volvo EX30 2024 bringen die Schweden ihr bislang kleinstes SUV auf den Markt. Mehr noch: Den EX30 gibt es allein elektrisch. Bestellungen sind bereits möglich.

Volvo EX30

EX30 heißt Volvos neuester Wurf. Hinter dem Kürzel verbirgt sich ein SUV, das mit 4,23 m Länge deutlich kürzer ist als XC90 (4,95 m), XC60 (4,69 m) und auch XC40 (4,43 m). Selbst der ebenfalls noch recht neue C40 ist mit 4,44 m um einiges größer. Dennoch braucht sich der „Neue“ nicht verstecken. Im Gegenteil: Der Volvo EX30 2024 gilt als bester Sprinter in der Firmengeschichte. Freilich kein Wunder: Ausgelegt ist das SUV als Stromer.

Volvo EX30 2024: Drei E-Antriebe...

Je nach Linie stehen zwei E-Antriebe sowie zwei Akkus zur Wahl. Das Basismodell „Core“ ist mit einem E-Motor ausgestattet, der 200 kW bzw. 272 PS generiert. Dazu gibt einen Akku (Lithium-Eisen-Phosphat) mit 51 kWh. Dieser erlaubt Volvo zufolge bis zu 344 km (nach WLTP). Ein zweiter NMC-Akku (Lithium, Nickel, Mangan, Kobalt) mit 69 kWh erlaubt bis zu 480 km, kostet aber Aufpreis. Ab der mittleren Line „Plus“ ist der Fünfsitzer mit einem zweiten E-Motor (Twin Motor) und somit Allrad erhältlich. Zusammen liefern die Motoren 315 kW bzw. 428 kW.

Viel interessanter ist jedoch das Laden. Dank bis zu 153 kW Leistung (DC) dauert ein Ladevorgang von zehn auf 80 Prozent gerade mal 26 Minuten. Per Infotainment oder App sind zudem Stromstärke und der maximale Ladestand einstellbar. Der Verbrauch beträgt übrigens je nach Antrieb 15,7 bis 16, kW/100 km.

Bester Volvo-Sprinter aller Zeiten

So oder so hat der neue Volvo EX30 seinen ersten Titel sicher. Und zwar den des schnellsten Volvo-Sprinters aller Zeiten. Denn mit dem Twin Motor braucht das Elektro-SUV gerade mal 3,6 Sekunden, um von null auf Tempo 100 zu rennen.

Volvo EX30

Außerdem setzen die Schweden auf Recycling. Die Karosserie zum Beispiel fertigt Volvo zu 25 Prozent aus recyceltem Aluminium und 17 Prozent recyceltem Stahl. Für das Interieur nutzt Volvo wiederum recycelte Jeans und Fensterrahmen oder Stoffe aus Kiefernöl.

Volvo EX30 startet ab 36.590 Euro

Direkt zur Premiere gab Volvo übrigens die Preise bekannt. Das Basismodell „Core“ startet demnach bei 36.590 Euro. Für den großen Akku (Extended Range) sind 41.790 Euro fällig. Serie sind unter anderem ein Infotainment samt einem Touchscreen in 12,3 Zoll, Navi (Google Maps-Basis), Spracherkennung (Google Assistant) sowie 5G-Konnektivität. Außerdem Klimaautomatik, eine elektrische Standheizung mit Timer-Funktion und das Audiosystem High Performance Sound. Dazu kommen moderne Helfer wie...

  • Fußgänger-, Fahrradfahrer- und Motorroller-Erkennung samt Lenkeingriff,
  • eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Kurven- und Überholassistent,
  • ein aktiver Spurhalteassistent sowie
  • ein Fahrer-Monitoring-System, das abgelenkte Fahrer erkennt.

Ganz neu ist der Türöffnungsalarm Safe Exit. Dieser soll Kollisionen mit Radfahrern verhindern, wenn Fahrer oder Beifahrer die Türen öffnen. Beim großen Akku ist zudem eine Wärmepumpe Standard.

Ausstattungen Plus und Ultra

Die mittlere Linie „Plus“ ab 39.590 Euro bringt zusätzlich ein Premium Sound System von Harman Kardon mit. Das System liefert 1.040 Watt und umfasst neun Lautsprecher sowie einen Subwoofer. Ebenfalls Serie: eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein induktives Ladesystem für Smartphones, eine Heckklappenautomatik und ein erweitertes Luftreinigungssystem mit Feinstaubfilterung. Weitere Extras sind eine Einparkhilfe vorne und hinten (hinten mit automatischem Bremseingriff), automatisch abblendende Außen- und Innenspiegel, Spurführungsassistent und Spurwechselassistent. Dach, Spiegel sowie Heckspoiler sind generell in Hochglanzschwarz abgesetzt. Apropos: Zur Option stehen fünf Lackierungen.

Das Topmodell „Ultra“ startet schließlich bei 48.990 Euro und ist allein mit dem großen Akku zu haben. Serie sind außerdem elektrisch einstellbare Vordersitze mit elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze, rahmenlose Außenspiegel mit Memory-Funktion und ein Panorama-Glasdach. Außerdem eine Parkkamera mit 360-Grad-Rundumsicht und das automatische Einparksystem Park Assist Pilot. Schnelleres Laden an Wallboxen und AC-Ladestationen erlaubt ein Onboard Charger mit 22 kW.

Bestellbar ist der Volvo EX30 ab sofort. Die ersten Auslieferungen planen die Schweden für Anfang 2024. Für 2024 verspricht Volvo zudem eine spezielle Cross Country-Variante.

Bild: Volvo


Werbung

Girokonto für null Euro

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 8 Gäste online.

Benutzer online

  • menace

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de