News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Skoda Enyaq 2024: mehr Leistung & mehr Reichweite

Mehr Leistung und mehr Reichweite, so ist auf die Schnelle die Aufwertung des Skoda Enyaq 2024 zusammengefasst. Außerdem bietet der Tschechen-Stromer fortan mehr Serie. Alle Infos zur Modellpflege...

Skoda Enyaq 2024

Skoda frischt seinen Enyaq auf. Und zwar inklusive dem Coupé-Ableger. Das Facelift fällt schon mit dem Namen auf. Denn künftig verzichtet Skoda Auto auf den Zusatz „iV“. Ansonsten ist die Modellpflege mehr technischer Natur.

Skoda Enyaq 2024 bekommt mehr Power

So verbaut Skoda einen neuen (E)Motor auf der Hinterachse. Damit kommen die Versionen 85 und 85x nun auf 210 kW (286 PS). Der Enyaq RS auf 250 kW bzw. 340 PS. Außerdem optimiert die VW-Tochter das Batteriemanagement. Damit steigt die Reichweite des Enyaq 85 laut WLTP auf bis zu 563 km. Das Laden ist nun mit bis zu 135 kW möglich. womit der Akku in nur 28 Minuten von zehn auf 80 Prozent gefüllt ist. Davon ab gelingt dem Skoda Enyaq 85 der Sprint von null auf Tempo 100 nun in 6,7 Sekunden. Das sind zwei Sekunden schneller als zuvor.

Die Allradversion Enyaq 85x ist mit 6,6 Sekunden noch mal einen Wimpernschlag flotter. Dafür reicht der Akku für maximal 536 km. Das Coupé schafft 9 km mehr. Laden können die Allrader zudem mit bis zu 175 kW.

Skoda Enyaq RS lädt ebenfalls schneller

Auch der RS zieht frischen Saft nun mit bis zu 175 kW. So ist der Akku von zehn auf 80 Prozent (wieder) in nur 28 Minuten (-8 min.) gefüllt. Die Reichweite beträgt bis zu 537 km (Coupé: 543 km). Davon ab liefert der hintere E-Motor nun bis zu 545 Nm Drehmoment. Vorn kommen noch mal bis zu 134 Nm dazu. So rennt der RS in 5,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Spitze beträgt wie bisher 180 km/h. Diese gilt übrigens fortan auch für Enyaq 85/85x.

Skoda Enyaq 2024: L&K und Ausstattung

Zuletzt legt Skoda bei Ausstattung und Infotainment nach. Letzteres bekommt ebenso wie das digitale Kombiinstrument und das Head-up-Display die neue Software 4.0 samt neuer Bedienoberfläche. Diese ist laut Skoda intuitiver zu bedienen und erlaubt einen einfacheren Zugriff auf alle Funktionen. Optimiert sind außerdem die Sprachassistentin Laura und die Tasten am Lenkrad. Parallel schärft Skoda die Sicherheit. Neu ist die automatische Aktivierung der Feststellbremse, wenn der Fahrer den Wahlschalter auf D (Fahren) belässt statt auf P (Parken) zu stellen. Der aufgefrischte Geschwindigkeitsassistent passt die Fahrgeschwindigkeit automatisch an die jeweils geltenden Tempolimits an. Neu in Serie ist zudem die Müdigkeitserkennung.

Apropos Ausstattung: Die Topausstattung stellt typisch Skoda der Enyaq L&K. Optisch ist diese an platin-grauen Details in Stoßfänger, Diffusor oder Spiegelkappen oder Fensterrahmen und Dachreling in Chrom erkennbar. Standard im L&K sind zudem Head-up-Display, das Canton Soundsystem, die elektrische Heckklappe oder Lederausstattung.

In Produktion geht der Skoda Enyaq 2024 im November 2023. Die Preise starten bei 44.200 Euro (Enyaq) bzw. 51.150 Euro (Enyaq Coupé).

Bild: Skoda


Werbung

Girokonto für null Euro

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 9 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de