News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

BMW unter Strom: ActiveE geht in Praxistest

2011 geht es für den ersten echten Stromer mit BMW-Logo in den Praxistest, der BMW ActiveE jedenfalls soll nun tatsächlich in den Feldversuch. In Genf ist der E-BMW ebenfalls dabei!

Just nächste Woche zeigen die Münchner ihre mittlerweile schon bekannte Studie BMW ActiveE auf dem Genfer Autosalon (3. bis 13. März), 2011 soll der Stromern dann auch endlich in der nackten Realität und knallharten Praxis getestet werden. Die Basis des ersten echten BMW Stromers - Erfahrung bei den neumodischen Elektroautos hat BMW längst mit dem Mini E gesammelt - bildet hierbei der BMW 1er, 2013 geht es wohl in die Serie.

Dann nämlich will der Münchner Premiumautobauer sein MCV, sein Megacity Vehicle, auf den Markt bringen, mit welchen die Edel-Bajuwaren vor allem auf den umweltbewussten Großstädter zielen. Jenes MCV aber will die Premiummarke unter eigenem Sub-Label“ vermarkten - somit dürfte der MCV wohl nicht BMW heißen...

Vom Test-Stromer BMW ActiveE jedenfalls wurden just 1.000 Elektroautos auf die Räder gestellt, die BMW in seinem sächsischen Werk in Leipzig gebaut hat. Getestet allerdings wird nicht allein in Deutschland Schrägstrich Europa, sondern ebenso in den USA und sogar China. Der Elektromotor im BMW ActiveE leistet 180 PS und kommt auf ein Drehmoment von stolzen 250 Newtonmeter. In nur neun Sekunden powert der BMW-Stromer von null auf 100 Stundenkilometer, die Top-Speed soll bei 145 km/h liegen. Die Akkus (Lithium-Ionen-Batterien) speichern zudem Energie für 160 Kilometer Reichweite. Insgesamt wiegt der E-Motor laut BMW weniger als 100 Kilo...

Von der Optik wie ebenso vom Interieur gleich der ActiveE dem konventionellen 1er allerdings fast wie ein Blatt dem anderen. Besondere Merkmale des Stromers sind beispielsweise der Powerdome (nichts anderes als ein optischer „Huckel“) auf der Motorhaube, das nicht vorhandene weil überflüssige Auspuffrohr oder die Heckschürze mit Aussparung. Optisch kennzeichnen die Bajuwaren ihren schadstofffreien Viersitzer-Stromer mit silbernen und blauen Farbakzenten.

Die Akkus wurden quasi an jeder freien Stelle eingebaut, selbst an der Mittelkonsole legten die Bayern Hand an. Letzten Endes aber bringt es der E-BMW auf ein sattes Gewicht von 1.800 Kilo, die Instrumente sind dem Elektroantrieb respektive viel mehr -betrieb angepasst. Einen Drehzahlmesser findet der Fahrer nicht, dafür aber eine Energieanzeige mit allen relevanten (Energie)Infos. Top ist die Idee des besonderen Modus „Eco Pro“, in welchen Energie gespart werden kann und beispielsweise bei der Klimaanlage oder beim Beschleunigen weniger Power freigegeben wird. Beim „Fuß vom Gas“ wird der Elektromotor zudem zum Generator und lädt die Akkus neu, ebenso wie beim Bremsen - 20 Prozent Reichweite mehr sollen so laut BMW drin sein.

Die Akkus wieder werden über eine Starkstrom-Ladestation geladen, dank 32 Ampere ist der BMW ActiveE nach vier bis fünf Stunden wieder mit randvollen Batterien versehen. Selbstredend können die Akkus auch über die normale Steckdose geladen werden, dann aber muss der Fahrer die ganze Nacht einkalkulieren. Eine innovative Spielerei zeigt sich im iPhone App „BMW MyRemote“, mit welchem per Fernsteuerung Türschlösser oder Hupe und Licht bedient werden können.


Werbung

Girokonto für null Euro

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 13 Gäste online.

Benutzer online

  • menace

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de