News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

H2 Mobility: Sextett will 400 Wasserstoff-Tankstellen bauen

Wasserstoff-Tankstelle Baden-Württemberg

Wasserstoff ist für viele Autobauer die Zukunft, doch entsprechende Tankstellen sind im Lande derzeit mehr als rar. Das Problem wird jedoch angegangen, wie ein Sextett beweist: Bis 2023 sind bundesweit 400 H2-Tankstellen geplant.

Sechs Industrieunternehmen - Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total - haben das Gemeinschaftsunternehmen H2 MOBILITY Deutschland mit Sitz in Berlin gegründet. Im Fokus von H2 Mobility steht der Ausbau der Wasserstoff-Infrastruktur, ergo entsprechende H2-Tankstellen. Bis 2023 sind 400 solcher Wasserstoff-Tankstellen flächendeckend in ganz Deutschland geplant. In der ersten Phase sind bereits 100 Tankstellen gedacht, was auch die Politik begrüßt.

Wasserstoff: Zuerst 100 Tankstellen, bis 2023 sogar 400

Bundesminister Alexander Dobrindt (CSU):

„Elektromobilität muss emotional sein und Leidenschaft wecken für den Antrieb der Zukunft. Elektrofahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen bieten dafür die besten Voraussetzungen: Sie besitzen eine große Reichweite und können innerhalb weniger Minuten auftanken. Für den Markthochlauf dieser Technologie brauchen wir nun ein flächendeckendes Tankstellennetz für Wasserstoff. Daher begrüße ich die Pläne von H2 MOBILITY, bis 2023 in ganz Deutschland 400 Wasserstoff-Tankstellen zu errichten.“

ADAC Saubermänner 2013
H2-Mobility: 400 H2-Tankstellen bis 2023 (KLICK zum Vergrößern)

H2-Stromer: Tankstellen, Weiterentwicklung und Normung

Das Sextett investiert für den H2-Ausbau übrigens rund 400 Millionen Euro. Neben dem Aufbau einer Infrastruktur will sich H2 Mobility obendrein der Weiterentwicklung der Wasserstoff-Mobilität widmen und international als Vorreiter agieren. Daher nimmt H2 Mobility beispielsweise am „Hydrogen Mobility Europe“-Netzwerk teil. Ebenso partnert man mit CEP (Clean Energy Partnership). Und auch namhafte Autobauer hat H2 Mobility an Bord, neben Daimler sitzen BMW, Volkswagen, Honda und Toyota im H2 Mobility Beirat. Ein weiterer Punkt von H2 Mobility ist die Normung und Standardisierung von Elektroautos mit Brennstoffzellenantrieb.

Dass insbesondere die Autobauer aktiv werden, wundert kaum. Toyota bringt gerade seinen Mirai nach Europa, Honda zeigt in Tokyo seinen finalen FCV. Und auch Daimler will 2017 mit einem H2-Stromer in die Serie.

Bilder: Daimler


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 11 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!