News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Formel E Marokko: Buemi gewinnt ePrix Marrakesch

Premiere in die Formel: Samstag gastierte die E-Rennserie erstmals in Marokko. Die Pole beim ePrix Marrakesch holte sich überraschend Felix Rosenqvist im Mahindra. Der Sieg aber ging an Sébastien Buemi im e.dams-Renault.

Formel E ePrix Marrakesch Marokko 2016

Erst zum zweiten Mal nahm ein gewisser Felix Rosenqvist an der Formel E teil. Trotzdem stellte der Rookie seinen Mahindra just in Marrakesch auf die Pole Position. Zugegeben auch dank einem Fehler von Jean-Eric Vergne. Der Franzose lag klar auf Pole-Kurs - doch dessen Team verschlief sprichwörtlich die Zeit. Auch Sam Bird leistete sich eine Schnitzer und schaffte so nur den vierten Startplatz. Daniel Abt dagegen wurde Siebter, Nick Heidfeld Elfter, Maro Engel 14ter.

Startaufstellung ePrix Marrakesch 2016

  1. Felix Rosenqvist
  2. Sébastien Buemi
  3. Sam Bird
  4. Nelson Piquet jr.
  5. Jean-Eric Vergne
  6. Daniel Abt
  7. Nicolas Prost
  8. Oliver Turvey
  9. Robin Frijns
  10. Antonio Felix da Costa
  11. Nick Heidfeld
  12. Lucas di Grassi
  13. Jose Maria Lopez
  14. Maro Engel
  15. Stephane Sarrazin
  16. Mitch Evans
  17. Jerome d’Ambrosio
  18. Ma Qing Hua
  19. Loïc Duval
  20. Adam Carroll

ePrix Marrakesch: Buemi stromert zum Sieg

Schon gingen die 20 Elektroautos ins Rennen. Beim Start hielten sich alle zurück, kein Crash. Doch dann griff Abt schon in Kurve eins Vergne an. Der aber blockte den Angriff ab. Währenddessen konnte sich Rosenqvist absetzen. Bis zu vier Sekunden fuhr der Schwede heraus. Buemi kämpfte sich derweil nach einer Strafversetzung - sein Renner war in der Quali zu leicht - von Platz sieben nach vorn. Ebenso wie Lucas di Grassi. Vergne schnappte sich Piquet jr. und war somit neuer Dritter. Kurz darauf war auch Bird fällig. Doch dann der Hammer: Vergne war zu schnell in der Boxengasse. Durchfahrtsstrafe - und nur noch Platz fünf.

Gegen Rennende verlor Vergne weitere Plätze. Wahrscheinlich musste der Franzose Energie sparen. Überhaupt brachten vor allem die Boxenstopps Bewegung ins Rennen. Piquet fiel wegen einem Problem auf Platz 18 (!) zurück. Maro Engel stand ebenfalls ewig in der Box. Duval rasierte sich seinen Frontflügel ab. Daraufhin wurde er an die Box beordert und sein Bolide auf maximalen Anpressdruck eingestellt. So raste Duval noch auf Platz zehn. Buemi derweil kam erst eine Runde nach Rosenqvist an die Box.

So standen dem Schweizer um die acht Prozent mehr Energie zur Option. Und Buemi drehte auf. Irgendwann schnappte er sich dann Rosenqvist. Später musste der Schwede außerdem Bird ziehen lassen. So sah der Polesetter nur noch auf Platz drei die Ziellinie. Wobei Buemi auch der FanBoost zugute kam. Den erhielt Buemi nämlich ebenso wie di Grassi und (erstmals) Abt.

Marokko: Ergebnis ePrix Marrakesch 2016

  1. Sébastien Buemi
  2. Sam Bird
  3. Felix Rosenqvist
  4. Nicolas Prost
  5. Lucas di Grassi
  6. Daniel Abt
  7. Oliver Turvey
  8. Jean-Eric Vergne
  9. Nick Heidfeld
  10. Jose Maria Lopez
  11. Robin Frijns
  12. Stephane Sarrazin
  13. Jerome d’Ambrosio
  14. Adam Carroll
  15. Ma Qing Hua
  16. Nelson Piquet jr.
  17. Mitch Evans
  18. Loïc Duval
  19. Maro Engel
  20. Antonio Felix da Costa

PP = Pole Position (3 Punkte), FL = Schnellste Rennrunde (1 Punkt)

Formel E Meisterschaft Fahrer 2016/2017

nach 2 von 14 Rennen

Mit seinem Sieg in zweiten Rennen setzt sich Buemi jedenfalls schon früh in der Saison vom Rest des Feldes ab. Ebenso wie e.dams in der Teamwertung.

  1. Sébastien Buemi: 50 (-)
  2. Lucas di Grassi: 28 (-)
  3. Nicolas Prost: 24 (+1)
  4. Felix Rosenqvist: 19 (+7)
  5. Sam Bird: 18 (+10)
  6. Nick Heidfeld: 17 (-3)
  7. Antonio Felix da Costa: 10 (-2)
  8. Oliver Turvey: 10 (-)
  9. Robin Frijns: 8 (-3)
  10. Daniel Abt: 8 (+3)
  11. Jerome d'Ambrosio: 6 (-4)
  12. Jean-Eric Vergne: 4 (+2)
  13. Nelson Piquet jr.: 3 (-4)
  14. Maro Engel: 2 (-4)
  15. Stéphane Sarrazin: 1 (-4)
  16. Jose Maria Lopez: 1 (-)
  17. Loïc Duval: 1 (+1)
  18. Adam Carroll: 0 (-1)
  19. Ma Qing Ma: 0 (+1)
  20. Mitch Evans: 0 (-1)

Formel E Meisterschaft Teams 2016/2017

nach 2 von 14 Rennen

  1. e.dams: 74 (-)
  2. Abt Sport: 36 (-)
  3. Mahindra: 36 (+1)
  4. Virgin Racing: 19 (+4)
  5. Andretti: 18 (-2)
  6. NextEV: 13 (-1)
  7. Dragon Racing: 7 (-1)
  8. TECHEETAH: 4 (+2)
  9. Venturi: 3 (-2)
  10. Jaguar Racing: 0 (-1)

Bild & Video: Formula E Holdings


Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 14 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!