News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

ePrix Punta del Este 2018: Vergne siegt vor di Grassi

Der Champ ist zurück: Zwar reichte es für Lucas di Grassi gestern beim ePrix Punta del Este nicht für den Sieg. Doch der Brasilianer lieferte sich einen packenden Zweikampf mit Jean-Eric Vergne. Und fuhr auf Pole Position.

ePrix Punta del Este 2018: Vergne siegt vor die Grassi

Schnellste Runde ever, obwohl die Zeit in der Super Pole später wegen Missachtens der Track Limits gestrichen wurde. Nach einem mehr als schlechten Start in die Saison - und bisher gerade mal drei Punkten in der Meisterschaft - zeigte der Champion endlich wieder sein Können. Pole Position beim ePrix Punta del Este 2018. Viele andere kamen dagegen mit der Strecke nicht ganz so gut zurecht. Nick Heidfeld beispielsweise krachte in die Mauer, nur Startplatz 18. Ebenso wie Nicolas Prost. Die Pole Position erbte jedenfalls Vergne, nachdem alle vier (!) Fahrer vor ihm wegen Track Limits bestraft wurden.

Qualifying ePrix Punta del Este 2018

  1. Lucas di Grassi (Audi)
  2. Alex Lynn (Virgin)
  3. Mitch Evans (Jaguar)
  4. Oliver Turvey (NIO)
  5. Jean-Eric Vergne (Techeetah)
  6. Daniel Abt (Audi)
  7. Sébastien Buemi (Renault e.dams)
  8. Andre Lotterer (Techeetah)
  9. Maro Engel (Venturi)
  10. Sam Bird (Virgin)
  11. Jose Maria Lopez (Dragon)
  12. Jerome d’Ambrosio (Dragon)
  13. Antonio Felix da Costa (Andretti)
  14. Felix Rosenqvist (Mahindra)
  15. Luca Filippi (NIO)
  16. Edoardo Mortara (Venturi)
  17. Rom Blomqvist (Andretti)
  18. Nick Heidfeld (Mahindra)
  19. Nelson Piquet jr. (Jaguar)
  20. Nicolas Prost (Renault e.dams)

ePrix Punta del Este 2018: Duell di Grassi & Vergne

Kurz darauf gingen die 20 Elektroautos auch schon in das Rennen. Der Start verlief diszipliniert. Ebenso wie die ersten Runden. Vergne blieb entsprechend in Führung. Kurz darauf rollte jedoch Nick Heidfeld aus. Wieder mal ließ ihn sein Mahindra im Stich. Das Aus. Außerdem musste das BMW i8 Safety Car auf die Strecke, um den Renner zu bergen. Nach Freigabe des Rennens kam dann Action auf. Lotterer verlor Plätze an Bird und Buemi, die quasi im Paarflug vorpreschten. Buemi krachte schließlich in die Mauer und musste seinen Renner wegen einer gebrochenen Spurstange wechseln. So kam der Schweizer schließlich nur auf Platz 18 ins Ziel.

Gut unterwegs derweil: Daniel Abt. Der Sieger von Mexiko lag bereits auf Platz fünf. Mit einem schnellen Boxenstopp ging Abt zudem an Lynn vorbei. Leider war der Boxenstopp doch etwas zu schnell. Wegen losen Gurten musste der Audi-Pilot ein zweites Mal in die Box - und verlor etliche Plätze. Die Gewinner der Stopps hießen dagegen Evans und Rosenqvist. Di Grassi fuhr derweil voll Angriff. Vergne und der Brasilianer schenkten sich nichts. Dahinter drehte auch Evans auf. Der Neuseeländer schnupfte erst Rosenqvist, danach Lynn. Ein paar Plätze weiter vorn biss sich di Grassi weiterhin die Zähne an Vergne aus. Doch dieser blieb in Führung. Und siegte schließlich mit weniger als einer halben Sekunde Vorsprung. Platz drei ging an Sam Bird.

ePrix Punta del Este 2018: Rennergebnis

  1. Jean-Eric Vergne (Techeetah), 37 Runden (PP)
  2. Lucas di Grassi (Audi), +0,447 s
  3. Sam Bird (Virgin), +2,611 s
  4. Mitch Evans (Jaguar), +4,075 s
  5. Felix Rosenqvist (Mahindra), +4,224 s
  6. Alex Lynn (Virgin), +7,672 s
  7. Oliver Turvey (NIO), +11,818 s
  8. Jose Maria Lopez (Dragon), +12,612 s (FL)
  9. Jerome d’Ambrosio (Dragon), +22,242 s
  10. Maro Engel (Venturi), +26,293 s
  11. Antonio Felix da Costa (Andretti), +27,335 s
  12. Andre Lotterer (Techeetah), +38,731 s
  13. Luca Filippi (NIO), +39,926 s
  14. Daniel Abt (Audi), +43,139 s
  15. Nicolas Prost (Renault e.dams), +47,194 s
  16. Tom Blomqvist (Andretti), +59,299 s
  17. Edoardo Mortara (Venturi), -1 Runde
  • Sébastien Buemi (Renault e.dams), Ausfall
  • Nelson Piquet jr. (Jaguar), Ausfall
  • Nick Heidfeld (Mahindra), Ausfall

PP = Pole Position, FL = Fastest Lap (schnellste Rennrunde)

Formel E 2017/2018: Punktestand Fahrer

Nach sechs von zwölf Rennen

In der Wertung bleibt die Top 5 unverändert. Abt verliert einen Platz an Evans. Ebenso wie Mortara an Turvey. Di Grassi dagegen fährt auf Rang zehn vor.

  1. Jean-Eric Vergne: 109
  2. Felix Rosenqvist: 79
  3. Sam Bird: 76
  4. Sébastien Buemi: 52
  5. Nelson Piquet jr: 45
  6. Mitch Evans: 41
  7. Daniel Abt: 37
  8. Oliver Turvey: 32
  9. Edoardo Mortara: 28
  10. Lucas di Grassi: 21
  11. Nick Heidfeld: 21
  12. Andre Lotterer: 18
  13. Alex Lynn: 17
  14. Antonio Felix da Costa: 16
  15. Jose Maria Lopez: 13
  16. Maro Engel: 7
  17. Nicolas Prost: 7
  18. Jerome d’Ambrosio: 6
  19. Tom Blomqvist: 4
  20. Luca Filippi: 1
  21. Kamui Kobayashi: 0
  22. Neel Jani: 0

Formel E 2017/2018: Punktestand Teams

Nach sechs von zwölf Rennen

Bei den Teams erobert Virgin den dritten Platz von Jaguar zurück. Audi liegt nur noch einen Punkt hinter Renault.

  1. Techeetah: 127
  2. Mahindra: 100
  3. DS Virgin: 93
  4. Jaguar: 86
  5. Renault e.dams: 59
  6. Audi Abt: 58
  7. Venturi: 35
  8. NIO: 33
  9. Andretti: 20
  10. Dragon: 19

Das nächste Rennen findet leider erst in vier Wochen statt. Dann gastiert die Formel E am 14. April 2018 in Rom.

Bild & Video: Formula E Holdings


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 14 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!