News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

MINI Aceman: Premiere für vollelektrischen Crossover

Angekündigt war der Stromer längst, nun ist der Vorhang gefallen. Mit dem MINI Aceman legt BMW einen vollelektrischen Crossover auf, der bei kompakten Maßen „möglichst viel Platz“ versprechen soll.

MINI Aceman

Mit dem brandneuen MINI Aceman verfolgt BMW die Grundidee von Sir Alec Issigonis, dem Erfinder des classic Mini. Und zwar: Maximale Raumnutzung bei minimaler Grundfläche. Das paart der Hersteller zudem mit einem modernen Antriebskonzept. Der neue Aceman misst jedenfalls knapp über vier Meter Länge und bietet fünf komfortable Sitzplätze. Außerdem einen „vielseitig nutzbaren Gepäckraum“ mit 300 l Ladevolumen, der sich auf bis zu 1.005 l erweitern lässt.

Neue Designsprache Charismatic Simplicity

Die Optik des neuen Aceman ist klar MINI. Dabei folgt der Look der neuen Designsprache Charismatic Simplicity. Im Fazit ist der MINI Aceman jedenfalls 4,07 m lang, 1,75 m breit und 1,50 m hoch. Entsprechend ist das neue Modell zwischen MINI Cooper und MINI Countryman platziert. Die Räder messen 17 bis 19 Zoll. Ansonsten setzen die Designer auf markante LED-Scheinwerfer, einen neu interpretierten Grill sowie „prägnante Details“. Zum Beispiel zeigen die aufrechten Matrix-Rücklichter drei eigenständige Grafiken. Ein mittig integriertes Unterfahrschutz-Element verweist wieder auf die vielseitigen Eigenschaften eines Crossovers.

Innen zeigt der MINI Aceman ein handliches Lenkrad und das zentrale OLED-Display. Außerdem eine neugestaltete, charakteristische Kippschalterleiste mit drei zentralen Gestaltungselementen des classic Mini. Die Fondbank ist im Verhältnis 60:40 umklappbar. Das innovative MINI Operating System 9 ermöglicht die Bedienung aller Fahrfunktionen intuitiv per Touch oder - per „Hey MINI“ - Sprache. Die MINI Interaction Unit ist Komfort- und Erlebniszentrum zugleich. In seiner Bedienung lehnt es sich an die Handhabung von Smartphones an. Diese sind übrigens kabellos aufladbar und mit typischen digitalen Diensten nutzbar.

MINI Aceman: Der (E)Antrieb

Erhältlich ist das Modell „ausschließlich mit vollelektrischem Antrieb“. Der E-Motor liefert 135 kW bzw. 184 PS und ein maximales Drehmoment von 290 Nm. So rennt der Aceman in 7,9 Sekunden von null auf Tempo 100 sowie 160 km/h Spitze. Der Aceman SE liefert sogar 160 kW (218 PS) bei 330 Nm. Damit ist der Sprint in 7,1 Sekunden erledigt. Die Spitze ist mit 170 km/h ebenfalls etwas höher.

MINI Aceman Cockpit

Der Akku speichert 42,5 kWh, was nach WLTP für 310 km reicht. Im SE verbaut BMW wiederum einen Akku mit 54,2 kWh. Damit schafft der MINI Aceman bis zu 406 km. Den Verbrauch nennen die Münchner mit 14,1 bis 14,7 bzw. im SE mit 13,9 bis 14,8 kWh/100 km. Neu geladen ist der Akku per Wechselstrom mit 11 kW oder mit Gleichstrom mit 75 bzw. sogar 95 kW (SE). Dann reichen knapp 30 Minuten von 10 Prozent auf 80 Prozent.

Experience Modes und Assistenten

Dem Fahrer stehen spezielle MINI Experience Modes zur Option, die das Fahrerlebnis individuell abstimmen. Möglich sind Gokart Mode, Vivid Mode, Core Mode, Green Mode, Timeless Mode, Balance Mode sowie Trail Mode. Jeder Modus legt den Fokus des Displays auf eine jeweils zum Ambiente passende „Mode App“. So stellt der Gokart Mode die Rennsport-DNA von MINI in den Fokus. Display und Innenraum prägen dann die Farben Anthrazit und Rot. Spezifische Analoganzeigen für Fahrdynamik ergänzen diesen von John Cooper Works inspirierten MINI Experience Mode.

Als achter Modus erlaubt der Personal Mode innovative Möglichkeiten zur Individualisierung des Cockpits. Per MINI App ist ein individuelles Bild vom Smartphone hochlad- und als Displayhintergrund wählbar. Anschließend identifiziert ein digitaler Colour Picker die dominierenden Farben des Fotos zur Projektion auf die textilen Dashboard-Oberflächen. Auch die Ambientebeleuchtung unter dem Dashboard und im Türspiegel orientiert sich farblich an den Projektionen.

MINI Aceman

Sicherheit und Komfort gewähren schließlich diverse Assistenten. Das Driving Assistant Plus enthält zum Beispiel einen Lenk- und Spurassistenten für die Querführung. Optional geht der Parking Assistant Pro samt der neuen Remote Parking Funktion. Diese parkt das Fahrzeug automatisch über das Smartphone ein. Ebenfalls optional ist ein Head-up-Display erhältlich.

Marktstart und Preise des MINI Aceman sind derzeit noch nicht bekannt.

Bilder: BMW


Werbung

Girokonto für null Euro

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 12 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de