News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

WEC Spa: Audi rast zum Sieg - Porsche auf Platz zwei

WEC 6 Stunden von Spa Belgien 2016

Gestern rasten die WEC-Renner der neuen Saison schon zum zweiten Mal um die Wette, nämlich im belgischen Spa-Francorchamps. Im Qualifying konnte Porsche noch auftrumpfen, im Rennen aber schlug der Defektteufel zu.

Porsche auf eins und zwei - auf Pole die Weltmeister -, der erste Toyota auf drei. Dahinter wieder Audi, Toyota, Audi; so schaute das Ergebnis der Qualifikation zum 6-Stunden-Rennen auf der legendären Ardennen-Achterbahn in Spa-Francorchamps aus. Im Rennen aber kehrte sich die Reihenfolge um, denn den Sieg bei 25 Grad Celsius holte sich das Audi-Trio Lucas di Grassi/Loïc Duval/Oliver Jarvis.

Keine Hybridpower in Spa: Probleme bei Porsche

Zuerst sah es noch gut für Porsche aus, die beiden Hybridautos aus Stuttgart verteidigten die Spitze. Doch schon nach acht Runden bekam der Renner #2 mit Lieb am Steuer böse Probleme, der Hybrid machte schlapp. Damit ging dem aktuell führenden WM-Trio Leistung verloren, doch aus fiel man Gott sei Dank nicht. Beim ersten Boxenstopp schlug Toyota zu, die #5 verzichtete auf einen Reifenwechsel und lag plötzlich in Front. Der Porsche #1 nahm den Kampf auf, musste diesen aber schon bald mit einem Reifenschaden abbrechen.

Kurz darauf erlitt der Porsche #1 gar einen zweiten Reifenschaden, obendrein mussten Unterboden und Hybridantrieb repariert werden. Doch auch Toyota war das Rennglück nicht hold, 90 Minuten vor Schluss fing der Nippon-Renner plötzlich an zu qualmen - Motorschaden. Das Schwesternauto fiel ebenfalls aus, Elektronikprobleme. So lag plötzlich Audi auf Platz eins und feierte seinen 16. Rennerfolg in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und seinen 106. Sportwagensieg in der LMP1. Der Porsche #2 rettete sich derweil mit dem zweiten Platz ins Ziel und verteidigte immerhin seine WM-Führung.

Das nächste Rennen steigt bereits mit den 24 Stunden von Le Mans am 2016.

Ergebnis 6 Stunden von Spa/Belgien

di Grassi/Duval/Jarvis (Audi) 160 Runden
Dumas/Jani/Lieb (Porsche) –2 Rd.
Imperatori/Kraihamer/Tuscher (Rebellion) –4 Rd.
Heidfeld/Piquet/Prost (Rebellion) –5 Rd.
Fässler/Lotterer/Tréluyer (Audi) –5 Rd.
Rossiter/Trummer/Webb (CLM-AER) –9 Rd.
Lapierre/Menezes/Richelmi (Alpine) –9 Rd.
Cumming/Dalziel/Derani (Ligier-Nissan) –9 Rd.
Bradley/Merhi/Rao (Oreca-Nissan) –9 Rd.
Albuquerque/Gonzalez/Senna (Ligier-Nissan) –9 Rd.

Fahrer-WM WEC 2016 (2 von 9 Rennen)

Dumas/Jani/Lieb (Porsche), 43 Punkte
Imperatori/Kraihamer/Tuscher (Rebellion), 30 Punkte
di Grassi/Duval/Jarvis (Audi), 25
Heidfeld/Piquet jr./Prost (Rebellion), 24 Punkte
Conway/Kobayashi/Sarrazin (Toyota), 18 Punkte
Cumming/Derani/Dalziel (Ligier-Nissan), 12 Punkte
Albuquerque/Gonzalez/Senna (Ligier-Nissan), 11 Punkte

Hersteller-WM LMP1 2016 (2 von 9 Rennen)

Porsche, 56
Toyota, 43
Audi, 41

WEC Kalender 2016 - alle Rennen

17.04.2016: Silverstone/Großbritannien
07.05.2016: Spa-Francorchamps/Belgien
19.06.2016: Le Mans/Frankreich
24.07.2016: Nürburgring/Deutschland
03.09.2016: Mexiko-Stadt/Mexiko
17.09.2017: Austin/Texas/USA
16.10.2016: Fuji/Japan
06.11.2016: Schanghai/China
19.11.2016: Sakhir/Bahrain

Fahrerstimmen Audi #8 (Sieger Spa)

Lucas di Grassi:
„Was für ein verrücktes Rennen! Mit diesem Ergebnis haben wir nun wirklich nicht gerechnet. Am Ende ging es um Langstrecken-Qualitäten, und wir sind als einzige Fahrermannschaft in einem Hybrid-Sportwagen ohne Probleme durchgekommen. Nach dem Auftakt in Silverstone hat uns Audi heute ein sehr zuverlässiges Auto bereitgestellt. Ich freue mich sehr über meinen ersten Sieg mit diesem Team. Das ist ein Motivationsschub für uns alle. Jetzt wünsche ich mir ein gutes Rennen in Le Mans.“

Loïc Duval:
„Die gesamte Mannschaft hat hart gearbeitet und sich den Sieg verdient. Diese 25 Punkte sind wertvoll für uns alle, denn damit geht eine Durststrecke der Nummer ‚8' zu Ende. Nicht vergessen sollten wir, dass sich unser Schwesterauto mit der Nummer ‚7' nach vielen Rückschlägen wieder nach vorn gekämpft und ebenfalls wichtige Punkte für Audi gesammelt hat.“

Oliver Jarvis:
„Das war unser erster gemeinsamer Sieg. Ausgerechnet bei diesem Rennen hätten wir kaum damit gerechnet, denn die reinen Rundenzeiten waren an diesem Wochenende nicht gut genug. Aber wir haben uns aus allem herausgehalten und kamen gut durch. Das ist ein fantastischer Erfolg für das Team, den es sich schon lange verdient hat. Was für ein gutes Gefühl vor Le Mans.“

Bild: Audi - Video: YouTube/WEC


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 9 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!