News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Tesla Roadster 2020: Neuer Sportler schafft 1.000 km

Das er eine Wiedergeburt feiert, war längst klar. Nun gibt es erste Infos sowie Bilder. Und zwar zum Tesla Roadster 2020. Der neue Renner basiert natürlich auf eigener Technik. Außerdem soll er über 1.000 km stromern können.

Tesla Roadster 2020

Das erste Modell von Tesla war bekanntlich ein Sportler. Konkret ein Open Airler, den die Amis schlicht Roadster tauften. Die Basis stellte die Lotus Elise, gebaut wurde ebenfalls bei Lotus Cars in England. Ende 2012 war dann Schluss. Es folgten die Limo Tesla Model S (2012) sowie der Crossover Tesla Model X (2015). Just in 2017 läuft zudem die Produktion des neuen Tesla Model 3 an. Trotzdem brauchen sich Fans flotter Sportwagen nicht grämen. Tesla verspricht schon seit Jahren eine Neuauflage des Roadsters. Zuletzt galt 2019 als Termin, Stichwort Masterplan II. Nun ist fix: Es wird 2020. Das gab Musk gerade bei der Premiere des Tesla Semi bekannt. Überraschend parkte Tesla neben dem Truck nämlich einen Prototypen des neuen Roadsters.

Tesla Roadster 2020: Erstmals als Viersitzer

Der Clou: Aus dem eigentlichen Roadster (Platz für zwei) wird ein Viersitzer. Also ein vollwertiges Cabrio. Trotzdem wird der neue Renner verdammt sportlich. Die ersten Daten klingen fast schon aberwitzig. Drei E-Motoren sollen den Tesla Roadster 2020 in nur 1,9 Sekunden von null auf 60 Meilen bzw. 96 km/h befeuern. Nach 4,5 Sekunden soll die Tachonadel bei 100 Meilen bzw. 160 km/h stehen. Spitze: rund 400 km/h. Laut Musk gelten diese Daten übrigens für das Basismodell.

Noch besser: Der neue Roadster bekommt ein richtig fettes Akkupaket. Und zwar mit 200 kWh. So zumindest aktuell der Plan. Tesla will jedenfalls eine Reichweite von 1.000 km und mehr bieten. Zum Vergleich: Der Model S schafft mit max. 100 kWh weniger als 700 km. Dazu verpasst Chefdesigner Franz von Holzhausen dem neuen Roadster eine flotte Optik. Die Technik stammt bei der Neuauflage natürlich aus eigenem Hause. Die Akkus kommen wenig überraschend aus der Gigafactory.

Der Haken: Noch ist der neue Tesla Sportwagen nur ein Prototyp. Der Preis des Sportwagens wird ebenfalls nicht ohne. Elon Musk ruft derzeit 200.000 Dollar (169.600 Euro) aus. Basispreis, versteht sich. Das hindert Musk freilich nicht daran, ab sofort (!) Bestellungen anzunehmen. Übrigens für eine Anzahlung von 50.000 Dollar (42.400 Euro). Zum Start gibt es zudem eine spezielle Founder’s Series. Für 250.000 Dollar (212.000 Euro).

Bild & Video: Tesla


Werbung

Girokonto für null Euro

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 8 Gäste online.

Benutzer online

  • menace

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de