News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Chevrolet Volt

Der Volt ist das erste Elektroauto von General Motors, das unter der Marke Chevrolet vertrieben wird und im Ampera von Opel einen technisch identischen Zwilling findet. Zuerst als Elektroauto vermarktet musste General Motors beim Chevrolet Volt schnell einlenken, denn wegen dem ebenfalls eingebauten kleinen Benziner als Generator und Range Extender ist der US-Stromer nicht wirklich „rein“.

Chevrolet Volt
Einer der ersten "Stromer" aus den Staaten: Der Chevrolet Volt

Mittlerweile spricht General Motors beim Chevrolet Volt (und Ampera) von einem „Extended-Range Electric Vehicle“ oder kurz E-REV, zu gut deutsch: Elektroauto mit „verlängerter Reichweite“. Ein reinrassiges Elektroauto ist der Chevrolet Volt jedenfalls nicht, sondern eher ein Hybrid...

Chevrolet Volt: Elektroauto, Range Extender, Hybride?
Vielmehr ist der Chevrolet Volt ein sogenannter serieller Hybrid, bei welchem zwar sehr wohl ein Verbrenner eingebaut ist, der allerdings lediglich zur Stromerzeugung und nicht als (direkter) Antrieb dient. Ein Plug-in-Hybrid ist der Chevrolet Volt hingegen nicht, selbst wenn die Lithium-Ionen-Akkus mit 16 kWh an jeder herkömmlichen Steckdose geladen werden können.

Chevrolet Volt
Elektroauto oder Hybrid? Der Chevrolet Volt im technischen Aufbau

Beim Chevrolet Volt übernimmt allein der Elektromotor mit 111 kW (151 PS) den nötigen Antrieb, womit der Amerikaner generell elektrisch angetrieben wird. Beim Plug-in dient der Elektroantrieb wiederum nur der Unterstützung oder dem zeitweisen Antrieb, ansonsten erfolgt der Antrieb mechanisch über den Verbrenner, nicht so beim Volt. Als Range Extender oder zu deutsch Reichweitenverlängerer fungiert übrigens ein kleiner Vierzylinder-Benziner.

Chevrolet Volt: Elektroauto mit Reichweitenverlängerer
Der erzeugt aus 1,4 Litern 86 PS und schaltet sich automatisch bei leeren Akkus zu, erzeugt via Generator elektrischen Strom, der wieder in die Batterien fließt und den Elektromotor des Chevrolet Volt mit frischer Energie versorgt. Interessant am „Voltec-Antrieb“ von GM war schließlich ein Bericht von spiegel.de, nach welchen sich GM quasi selbst enttarnt hat und berichtet wurde, das der Benziner zumindest einen Teil seiner Energie doch direkt an die Antriebsachse abgeben kann.

Chevrolet Volt

Angeblich wurde das von GM sogar zugegeben, prompt liefen (Elektro)Fans Sturm und sahen sich von dem US-amerikanischen Automobilgiganten getäuscht. Fazit: Gibt der Benziner tatsächlich Energie direkt an die Räder ab, ist diese Energie mechanischer Natur, womit der Chevrolet Volt ebenso wie der Ampera nicht zum Segment der Elektroautos zählen würde.

Generell Motors: Chevrolet Volt als Elektro-Lüge?
Ob nun der eigentliche Reichweitenverlängerer (auch) als Antrieb wirkt, scheint daher die Frage, die letzten Endes wohl nur allein General Motors oder künftige Tests beantworten können. In den USA jedenfalls gingen Fans und Presse mit GM hart ins Gericht, mittlerweile scheint es wieder ruhig. Ebenfalls kurios ist der quasi hausgemachte Konkurrenzkampf, den die Amerikaner hinauf beschwören wollen...

Chevrolet Volt
Aus der Sicht des Fahrers: Das Cockpit des Chevrolet Volt...

Denn die anfängliche Strategie, nach welcher der Chevrolet Volt in Amerika, der Opel Ampera hingegen in Europa vermarktet werden sollte, ist mittlerweile ad acta gelegt. Plötzlich soll der Chevrolet Volt auch in Europa verkauft und sogar knapp tausend Euro günstiger als sein hiesiger Zwilling werden. Ende 2011 kam der Chevrolet Volt tatsächlich auf den deutschen Markt, aktuell kostet der US-Stromer 42.950 Euro (Stand 05/2012), angekündigt war ursprünglich ein Preis von 41.950 Euro.

Chevrolet Volt: Großen Ziele und nackte Zahlen
Bereits im Debütjahr 2010 wollte GM 10.000 Modelle seines Chevrolet Volt absetzen, 2011 bereits 45.000 Fahrzeuge. Bisher hinkt der Stromer den Zielen hinterher, obwohl der Volt in den USA nur 32.000 Euro kostet. Im Vergleich zu Konkurrenten wie Nissan Leaf, Mitsubishi i-MiEV oder Ford Focus Electric liegt GM zudem klar vorn.

Chevrolet Volt

Rein elektrisch schafft der Chevrolet Volt übrigens je nach Fahrstil und Umgebung 40 bis 80 Kilometer, was für den (US)Pendler ausreicht. Dank Range Extender sind sogar mehr als 500 Kilometer möglich, dann allerdings nicht mehr emissionsfrei. Trotzdem scheinen Verbrauch und Emissionen eher mager, General Motors nennt 1,2 Liter auf 100 Kilometer sowie 27 Gramm CO2 pro Kilometer, womit die Amis bisherige „CO2-Zwerge“ wie Toyota Prius mit Hybridantrieb oder smart fortwo mhd deutlich unterbieten.

Chevrolet Volt: Pro und Contra für den Stromer
Die Für und Wider des Chevrolet Volt sind mittlerweile genannt, als Pro gilt sicherlich das emissionsfreie Fahren - zumindest bei vollen Akkus - sowie schnelle Ladezeiten (vier bis sechs Stunden) und die hohe Reichweite vor allem im Vergleich zu Leaf, i-MiEV und Co. Andererseits steht wieder der Range Extender, der sehr wohl Emissionen erzeugt und auf fossile Kraftstoffe angewiesen ist.

Chevrolet Volt MPV Concept
Premiere in China: Chevrolet Volt als Kombi MPV (© GM Company)

Kurioserweise ist der kompakte Chevrolet Volt daher eines der wenigen Elektroautos, die einen Auspuff zeigen. Optisch ist der Chevrolet Volt zudem recht konservativ und weniger futuristisch als sein deutscher Bruder Ampera gezeichnet, dafür präsentierte Chevrolet auf der Auto China eine fünf- statt viersitzige Kombi-Studie namens Volt MPV Concept...

Datenblatt: Technische Daten Chevrolet Volt

Fahrzeug & Maße

  • Klasse: Kompaktwagen, Viersitzer
  • Karosserie: Schrägheck, Fünftürer
  • Länge: 4.498 mm
  • Breite: 2.126 mm
  • Höhe: 1.439 mm
  • Radstand: 2.685 mm
  • Spur: 1.546/1.573 mm (vorn/hinten)
  • Gewicht: 1.732 kg
  • Kofferraum: 310 bis 1.005 l

Motor & Antrieb

  • Motor: Elektromotor
  • Leistung: 111/151 kW/PS
  • Drehmoment: 370 Nm
  • Batterie: Lithium-Ionen-Akkus
  • Kapazität: 16 kWh
  • Ladezeit: 4 bis 6 h

Range Extender

  • Motor: Vierzylinder-Benziner
  • Hubraum: 1,4 l, 1.398 cm³
  • Leistung: 63/86 kW/PS
  • Drehmoment: 130 Nm (bei 4.800 U/min)
  • Tankvolumen: 35 l
  • Antrieb: Frontantrieb
  • Getriebe: Automatik
  • Schadstoffklasse: Euro 5

Fahrleistungen, Verbrauch & Preis

  • Spitze: 160 km/h
  • 0 - 100 km/h: 9,0 s
  • Reichweite: 40 - 80 km elektrisch, >500 km gesamt
  • Verbrauch: 1,2 l/100 km Super (kombiniert)*
  • CO2: 27 g/km (kombiniert)*
  • Preis: 42.950 Euro

* Wert mit aktivierten Range Extender, rein elektrisch jeweils 0


Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 22 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!