News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Range Extender

Der Range Extender ist beim Thema alternative Antriebe mittlerweile recht bekannt, bei bestimmten Herstellern wie Fisker, Audi oder die GM-Töchter Opel und Chevrolet fällt das Wort sogar recht oft, auch Mercedes-Benz oder Volvo versuchen sich mittlerweile an der Idee. Doch was bedeutet Range Extender überhaupt?

Die deutsche Übersetzung für Range Extender wäre schlicht „Reichweitenverlängerer“, womit der Range Extender schon sehr treffend umschrieben ist, denn der Reichweitenverlängerer soll gezielt und allein die Reichweite eines Elektroautos verlängern.

Range Extender gleich Reichweitenverlängerer
In der Praxis ist das Prinzip des Range Extender denkbar einfach und ein Aggregat, dass eben für mehr Reichweite sorgen soll. In der Regel kommt ein Benziner, ergo ein konventioneller Verbrenner zum Einsatz, der bei leeren Akkus als Generator dient und bei Bedarf neue (elektrische) Energie erzeugt. Das Manko der geringeren Reichweite von Stromern gegenüber konventionellen Fahrzeugen wird somit ausgeglichen, außerdem lassen sich leidige weil lange Ladezeiten vermeiden.

Im Fazit bietet der Range Extender für Elektroautos einige interessante Vorteile, nämlich mehr Reichweite und weniger Ladezeit, trotzdem fährt das Fahrzeug allein per Elektroantrieb. Hier verbirgt sich dann auch prompt der Knackpunkt von Elektroautos mit Range Extender, denn den einen gelten die Modelle als Stromer, dem anderen wieder als verkappte Hybridautos.

Elektroantrieb, Range Extender oder Hybride?
Die Einordnung eines Elektroautos mit Range Extender ist tatsächlich alles andere als einfach, entspricht die Idee doch einem seriellen Hybrid. Bei diesem wird der Verbrenner nicht direkt als Antrieb genutzt, sondern lediglich zur Erzeugung von elektrischer Energie. Die Bezeichnung Plug-in-Hybrid hingegen scheint weniger richtig, denn beim „Steckdosenhybrid“ wirkt vor allem der Verbrenner als (Haupt)Antrieb, beim Range Extender jedoch nicht.

Ein paralleler Hybrid verwendet wiederum sowohl den Verbrenner wie ebenso den Elektromotor für den Antrieb, unterscheidet sich somit ebenfalls deutlich vom Range Extender. In der Praxis schließlich ist ein Elektroauto mit Reichweitenverlängerer nur dann frei jeder Emission, so lange die Akkus voll und der Verbrenner keine frische Energie liefern muss. Schaltet sich der Range Extender bei leeren Akkus zu, entstehen wenig überraschend sehr wohl Emissionen, allerdings wird auch die Reichweite des Fahrzeugs gesteigert.

Range Extender: Vorteile und Nachteile...
Die Vorteile des Range Extender liegen auf der Hand, das Mehr an Reichweite ist offensichtlich. Zum Vergleich: Während die ersten Stromer wie Nissan Leaf, Mitsubishi i-MiEV, Peugeot iOn oder Citroen C-Zero maximal 150 bis 165 Kilometer am Stück schaffen, kommen Elektroautos mit Range Extender wie Opel Ampera oder Chevrolet Volt auf rund 500 Kilometer.

Die Nachteile sind ebenfalls klar: „Dank“ Verbrenner als Range Extender entstehen Emissionen, weiterhin ist das Fahrzeug auf Benzin, Diesel oder Gas, ergo fossile Kraftstoffe angewiesen, tatsächlich kann auch ein Erdgasantrieb oder Autogasantrieb als Range Extender dienen. Auch der geringere Wirkungsgrad gilt als Nachteil, da der Verbrenner lediglich als Generator und nicht als direkter (mechanischer) Antrieb fungiert.

Range Extender: Erste Modelle mit Reichweitenverlängerer
Erste Modelle mit Reichweitenverlängerer oder Range Extender rollen gerade (Stand 2012) auf den Markt, neben dem bereits genannten Duo von General Motors namens Ampera und Volt ist vor allem Fisker Automotive zu erwähnen. Neben GM baut die kleine US-Schmiede mit Karma und Surf erste Fahrzeuge mit Range Extender und ist längst in die Serie gegangen.

Audi experimentiert ebenfalls in die Richtung, beispielsweise mit dem A1 e-tron, der im Gegensatz zum reinen Elektro-Sportwagen R8 e-tron auf Elektroantrieb und Range Extender setzt. Mercedes präsentierte auf der New York Autoshow 2012 eine B-Klasse E-Cell als serienfertige Plus-Version mit Range Extender, Volvo und Jaguar zeigten ebenfalls bereits Studien oder verfolgen zumindest entsprechende Konzepte.


Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 11 Gäste online.

Benutzer online

  • menace

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!