News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Peugeot iOn

Kurz und knapp einfach iOn, so nennt der französische Hersteller Peugeot sein erstes Elektroauto in Serie, das Ende 2010 auf den europäischen Markt kam. Klein und knuffig präsentiert sich der Peugeot iOn als Kleinstwagen mit Platz für vier Insassen, der allerdings kein Einzelkind, sondern ein Drilling ist.

Mitsubishi i-MiEV & Peugeot iOn & Citroen-C-Zero
Drei baugleiche Stromer: Der iOn hat gleich zwei Geschwister

Tatsächlich gibt es den Peugeot iOn in dreifacher Ausführung, hat der smarte Stromer doch zwei baugleiche Brüder, den C-Zero von der PSA-Schwester Citroen sowie den i-MiEV von Mitsubishi. Diese optisch wie technisch (fast) vollkommen identischen Geschwister des Peugeot iOn sind weniger eine Überraschung, sondern schlicht das Resultat einer gemeinschaftlichen Entwicklung. Kleine Randnotiz: Schon 1994 präsentierte Peugeot auf dem Pariser Autosalon eine Studie namens iOn, die ebenfalls rein elektrisch angetrieben wurde.

Elektro-Trio: Peugeot iOn gleich C-Zero gleich i-MiEV
Das heutige Serienmodell des Peugeot iOn gleicht C-Zero und i-MiEV fast zu 100 Prozent, lediglich die Logos scheinen jeweils ausgetauscht, auf den zweiten Blick zeigen sich schließlich einige weitere feine Unterschiede wie beispielsweise die Schürzen. Unter der Haube findet sich die gleiche Technik, weswegen der Peugeot iOn wie seine Geschwister auf einen Elektromotor mit 49 kW (67 PS) und 180 Nm angetrieben wird, der im Heck des Stromers eingebaut ist.

Peugeot iOn 1994
Paris 1994: Peugeot zeigt eine erste Elektro-Studie namens iOn

Als Energiespeicher dienen dem Peugeot iOn unterflurig und zwischen den Achsen verbaute Lithium-Ionen-Akkus mit 16 kWh, die laut NEFZ für 150 Kilometer Reichweite genügen. Die Fahrleistungen des Peugeot iOn entsprechenden nicht gerade einem Ferrari, Lamborghini oder Porsche, aber doch denen anderer Elektroautos: Von null auf 100 km/h braucht der Franko-Stromer 15,9 Sekunden, die Spitze gibt die Löwenmarke mit 130 km/h an.

Peugeot iOn: Elektroauto heißt Elektroauto
Im Gegensatz zu mancher Konkurrenz wie General Motors - Stichwort Opel Ampera und Chevrolet Volt - oder den Modellen von Fisker Automotive wie Karma und Surf ist der iOn zudem ein waschechter Stromer, weswegen die genannte Konkurrenz dank Range Extender und verkappten Plug-in-Hybrid oder vielmehr serieller Hybrid einige Kilometer mehr Reichweite bietet.

Peugeot iOn

Nach 150 Kilometern ist daher im Peugeot iOn spätestens Schluss, elektrische Verbraucher wie Klimaanlage, Radio und Co. gehen wenig überraschend zu Lasten der Reichweite. Apropos Batterien: Die Akkus sind bei 230 Volt in rund sechs Stunden neu geladen, mittels 400 Volt Dreiphasenstrom sogar in nur 30 Minuten (zu 80 Prozent).

Peugeot iOn: Null Emissionen bei Ökostrom
Dank Elektroantrieb - und Ökostrom - bietet der Peugeot iOn letzten Endes null Emissionen, womit der elektrische Kleinstwagen das perfekte Auto für die Stadt wäre. Urlaubsfahrten nach Spanien oder Italien hingegen sind wegen der doch eher geringen Reichweite weniger eine Idee, was Peugeot mit den Worten „urban, agil, sicher“ auch klar formuliert.

Peugeot iOn
Fahrersicht: Das Cockpit des Peugeot iOn zeigt keine Überraschungen

Die Serienausstattung scheint für einen Kleinstwagen ebenfalls nicht ohne, elektrische Servolenkung, Leichtmetallräder, Bordcomputer, Klimaanlage, elektrische Fensterheber und Außenspiegel, Zentralverriegelung, Sitzheizung (Fahrer) oder Radio inklusive CD und USB-Schnittstelle sind bereits im Basismodell enthalten. Für die nötige Sicherheit sorgen neben sechs Airbags (Fahrer-, Beifahrer-, Seiten- und Vorhangairbags) ESP inklusive EBV und ASR, Notbremsassistent, Isofix-Kindersitzhalterungen oder Nebelscheinwerfer, im Euro NCAP fuhr der Peugeot iOn prompt vier von fünf Sterne.

Peugeot iOn: Kleiner Stromer, hoher Preis
Schlussendlich ist der Preis des Peugeot iOn interessant, der wie alle ersten Elektromodelle alles andere als billig ist. Zuerst war der iOn sogar nur zu leasen und kostete um die 500 Euro pro Monat, seit Januar 2012 ist der kleine Franzose für 29.393 Euro regulär zu kaufen, außerdem ist das Elektroauto im hauseigenen Carsharing-Modell Mu by Peugeot zu mieten.

Peugeot iOn

Im Vergleich zu einem konventionellen Kleinstwagen wie den Peugeot 107 (ab 9.650 Euro, Stand 05/2012) zeigt sich prompt der teure Elektroantrieb, gegenüber anderen Stromern kommt der Peugeot iOn preislich allerdings recht gut weg. Tatsächlich kostete der baugleiche Mitsubishi i-MiEV bis Mai 2012 über 34.000 Euro, mit dem neuen Modell (und günstigeren Batterien) wurde der Preis auf 29.000 Euro gesenkt, der ebenfalls baugleiche Citroen C-Zero kostet wie der iOn 29.393 Euro.

Peugeot iOn: Pro und Contra für den Stromer
Für den größeren weil kompakten Nissan Leaf sind runde 37.000 Euro fällig, für Ampera und Volt mit Reichweitenverlängerer jeweils deutlich über 40.000 Euro. Günstiger ist allein die Konkurrenz von Renault mit Twizy, Zoe oder Fluence ZE; der in 2012 neue dritte smart ed soll ebenfalls unter 20.000 Euro liegen, der Ford Focus Electric dürfte wieder teurer sein.

Peugeot iOn

Im Fazit zeigt der Peugeot iOn einige Für und Wider, als Plus gelten sicher der (bei Ökostrom) emissionslose Antrieb und die geringen Verbrauchskosten gegenüber Benzin und Diesel. Als Minus des Peugeot iOn gelten der hohe Preis sowie die im Vergleich zu konventionellen Modellen oder Hybridautos geringe Reichweite. Stichwort Hybrid: Auch hier ist Peugeot mit 3008 HYbrid4 und 508 RXH respektive 508 HYbrid4 längst aktiv, wobei die Franzosen entgegen der Norm auf Dieselhybrid setzen...

Datenblatt: Technische Daten Peugeot iOn

Fahrzeug & Maße

  • Klasse: Kleinstwagen, Viersitzer
  • Karosserie: Steilheck, Fünftürer
  • Länge: 3.474 mm
  • Breite: 1.475 mm
  • Höhe: 1.608 mm
  • Radstand: 2.550 mm
  • Spur: 1.310/1.270 mm (vorn/hinten)
  • Gewicht: 1.195 kg (inkl. Fahrer)
  • Kofferraum: 166 bis 860 l

Motor & Antrieb

  • Motor: Permanent-Synchronelektromotor
  • Leistung: 49/67 kW/PS
  • Drehmoment: 180 Nm
  • Batterie: Lithium-Ionen-Akkus
  • Kapazität: 16 kWh
  • Ladezeit: 6 h bei 220 Volt, 30 min bei 400 Volt (80%)
  • Antrieb: Heckantrieb
  • Getriebe: 1-Gang-Getriebe (starre Übersetzung)

Fahrleistungen & Preis

  • Spitze: 130 km/h
  • 0 - 100 km/h: 15,9 s
  • Reichweite: 150 km (laut NEFZ)
  • Preis: 25.883 Euro

Bilder: Peugeot - zuletzt aktualisiert: Februar 2015


Extra: Alle Antworten zur Prämie

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 21 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!