News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web136/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

WEC Shanghai: Porsche 919 Hybrid rast zum zweiten Titel

Es ist vollbracht: Gestern krönte sich Porsche in Shanghai zum 2016er Weltmeister der WEC. Zumindest bei den Herstellern. Auch Toyota ist nach seinem Heimsieg in Fuji weiter obenauf und belegte die Plätze zwei und drei.

6 Stunden Shanghai China 2016

Porsche hat es geschafft. Die Schwaben verteidigten gestern bei den 6 Stunden von Shanghai ihren WM Titel in der WEC. Bei den Konstrukteuren. Den Grundstein legte Porsche dazu schon im Quali. Startplatz eins für das WM-Trio Bernhard, Hartley und Webber. Dahinter der erste Toyota mit Buemi, Davidson und Nakajima. Auf drei der Audi von di Grassi, Duval und Jarvis. Platz vier ging an den zweiten Toyota. Gefolgt vom zweiten Audi sowie zweiten Porsche.

WEC Shanghai: Pech für Audi und Toyota

Gleich zum Start der 6 Stunden raste der Porsche #1 vorweg. Von 195 Runden führte die Weltmeister ganze 186 Runden an. Das brachte den Weltmeistern schließlich den vierten Saisonsieg. Für Porsche sogar den sechsten. Doch den Schwaben spielte auch das Glück in die Hände. Toyota war Porsche nämlich dicht auf den Fersen und hätte sogar fast die Pole erobert. Im Rennen schlug allerdings das Pech zu. Gleich zwei Mal musste der Toyota #6 mit einem schleichenden Platten an die Box. Trotzdem fanden sich beide Toyota Hybridautos nach dem Rennen auf dem Podium wieder.

Audi war ebenfalls wieder das Pech hold. Erst beklagte Lotterer zu wenig Grip. Anschließend gab es bei den Bayern Probleme beim Stopp. Der Tank ging nicht mehr voll. So waren nur noch 23 statt 30 Runden pro Stint möglich. Obendrein kam es noch zum Crash - mit dem anderen Audi. Die #7 musste an die Box und verlor daher 13 Runden. So war der Sieg für Audi dahin. Und Porsche mal wieder im Glück.

Den WEC Titel der Konstrukteure hat Porsche somit in der Tasche. Mit 301 Punkten sind die Schwaben nicht mehr einholbar. Bei den Fahrern schaut es dagegen enger aus. Zwar dürften Dumas, Jani und Lieb in Bahrain den Sack wohl zu machen. Doch fällt der Porsche #2 aus und gewinnt der Toyota #6, wären Conway, Kobayashi und Nakajima Weltmeister. Alle anderen haben keine Chancen mehr auf den Titel.

Ergebnis 6 Stunden von Shanghai China 2016

  1. Bernhard, Hartley, Webber (Porsche) 195 Runden
  2. Conway, Kobayashi, Sarrazin (Toyota) +59,785 s
  3. Buemi, Davidson, Nakajima (Toyota) +1.06,038 min
  4. Dumas, Jani, Lieb (Porsche) +1.40,855 min
  5. di Grassi, Duval, Jarvis (Audi) –3 Runden
  6. Fässler, Lotterer, Tréluyer (Audi) – 14 Runden
  7. Kaffer, Trummer, Webb (CLM P1/01) – 14 Runden
  8. Brundle, Rusinov, Stevens (Oreca-Nissan) – 15 Runden
  9. Blomqvist, Gelael, Giovinazzi (Ligier-Nissan) – 16 Runden
  10. Albuquerque, Gonzalez, Senna (Ligier-Nissan) –16 Runden

Fahrer-WM WEC 2016

(8 von 9 Rennen)

  1. Dumas/Jani/Lieb (Porsche): 152 Punkte
  2. Conway/Kobayashi/Sarrazin (Toyota): 135
  3. di Grassi/Duval/Jarvis (Audi): 121,5
  4. Bernhard/Hartley/Webber (Porsche): 119,5
  5. Fässler/Lotter (Audi): 86
  6. Imperatori/Kraihamer/Tuscher (Rebellion): 60,5
  7. Tréluyer (Audi): 52
  8. Bumie/Davidson/Nakajim (Toyota): 48
  9. Menezes/Lapierre/Richelmi (Alpine): 46,5

Hersteller-WM LMP1 2016

(8 von 9 Rennen)

  1. Porsche: 301
  2. Audi: 222
  3. Toyota: 207

WEC Kalender 2016 - alle Rennen

  1. 17.04.2016: Silverstone/Großbritannien
  2. 07.05.2016: Spa-Francorchamps/Belgien
  3. 19.06.2016: Le Mans/Frankreich
  4. 24.07.2016: Nürburgring/Deutschland
  5. 03.09.2016: Mexiko-Stadt/Mexiko
  6. 17.09.2017: Austin/Texas/USA
  7. 16.10.2016: Fuji/Japan
  8. 06.11.2016: Schanghai/China
  9. 19.11.2016: Sakhir/Bahrain

Fahrerstimmen Porsche #1

(Sieger 6 Stunden Austin/Texas 2016)

Timo Bernhard:
„Es war ein super Rennen für uns. Brendon fuhr einen klasse Start. Wir konnten die Führung halten und dann ausbauen. Ich war als Zweiter im Auto und bin auch einen Doppelstint gefahren. Der Nummer-6-Toyota mit Kamui Kobayashi war sehr stark. Oft war die Verkehrssituation im Rennen entscheidend. Man musste ständig eine Balance finden zwischen aggressivem und defensivem Verhalten beim Überrunden. Ich freue mich wahnsinnig über diesen Sieg für unser tolles Trio.“

Brendon Hartley:
„Was für ein Tag! Die Situation in der ersten Kurve nach dem Start war interessant. Ich denke, der Toyota hatte eine gewaltige Menge elektrische Energie abgerufen, er konnte mich mit Leichtigkeit überholen. Aber ich wusste, dass ihm diese Energie irgendwann auf der Runde fehlen wird, weil wir ja durch das Reglement limitiert sind. Ich konnte ihn gerade noch überholen, ehe das Safety Car auf die Strecke ging. Das war ein netter Kampf in der ersten Runde, danach habe ich mich darauf konzentriert, ein sauberes Rennen zu fahren, und konnte das Auto mit einem 18-Sekunden-Vorsprung übergeben. Wir mussten allerdings die Fahrzeugnase wechseln, weil ein großes Stück Gummi den Scheinwerfer beschädigt hatte. Unsere Boxenstopps waren wieder super, und bei meinem Doppelstint am Ende lief alles glatt. Ich bin sehr glücklich.“

Mark Webber:
„Brendon schien heute zu fliegen, und Timos Doppelstint war auch super. Ich bin einen einfachen Stint mit teilweise gebrauchten Reifen gefahren, ehe Brendon unser Auto sicher nach Hause brachte. Es ist ein großartiger Tag für Porsche. Wir sind sehr glücklich, unseren Beitrag geleistet zu haben.“

Bild: Porsche - Video: YouTube/FIA WEC


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!