News & Infos zu Elektroautos, Hybrid, LPG & CNG

Green-Media #45: Dieselgate, Fahrberichte Mirai & B-Klasse ED

VW Phaeton

Wieder Freitag, wieder schaut Green-Motors.DE in die große Runde. Wie zu erwarten beherrscht weiterhin Volkswagen mit seinem Dieselskandal die Medien. Mehr noch: Nun stehen auch Porsche und Benziner im Fokus.

Dieselaffäre XXXVI: Zahlen müssen auch Kunden

VW Dieselgate geht weiter, nun kommt die große Keule. Denn so ganz kostenlos wird die gewaltige Rückrufaktion des Schummeldiesels für Kunden wohl doch nicht. Denn gesetzlich ist Volkswagen dazu nicht verpflichtet. Gewisse Kosten wie Ersatzwagen, Verdienstausfall oder Folgemängel muss der Kunde scheinbar selbst tragen. Ein eventuell höherer Verbrauch sowie ein sinkender Wiederverkaufswert geht ebenfalls zu Lasten der Halter. Mehr auf sueddeutsche.de.

+++ Dieselgate: Modelle & Online-Checks +++

Dieselaffäre XXVII: Nun auch Porsche im Fokus

Sogar Porsche steht nun im Visier der US-Umweltbehörde EPA. Angeblich wurden beim 3,0-Liter-V6-Diesel Unstimmigkeiten entdeckt. Verbaut wurde der Sechszylinder in Porsche Cayenne 2015, VW Touareg 2014 und den 2016er Audi-Modellen A6 quattro, A7 quattro, A8 und Q5. Betroffen wären 10.000 Autos, bestätigt ist eine weitere Schummelei aber nicht. Mehr auf welt.de.

Porsche Cayenne S E-Hybrid 2015

Dieselaffäre XXXVIII: VW weist V6-Vorwürfe zurück

Volkswagen weist entsprechende Vorwürfe bezüglich des 3,0-Liter-Diesels auch prompt zurück. Wörtlich heißt es in einer offiziellen VW Pressemeldung vom 02. November 2015:

Stellungnahme zur Meldung der amerikanischen Behörde EPA

Die Volkswagen Aktiengesellschaft hat am Montag von der amerikanischen Umweltbehörde EPA (Environmental Protection Agency) die Mitteilung erhalten, dass bei Fahrzeugen mit V6-TDI-Dieselmotoren eine Software-Funktion vorhanden sei, die im Genehmigungsprozess nicht hinreichend beschrieben worden sei.

Die Volkswagen AG betont, dass keine Software bei den 3-Liter V6-Diesel-Aggregaten installiert wurde, um die Abgaswerte in unzulässiger Weise zu verändern. Volkswagen wird mit der EPA vollumfänglich kooperieren, um den Sachverhalt rückhaltlos aufzuklären.

+++ Dieselgate: Modelle & Online-Checks +++

Dieselaffäre XXXIX: Schummeleien auch beim CO2?

Trotzdem geht das Debakel in Wolfsburg munter weiter, denn neben dem V6-Diesel stehen neuerdings auch Benziner im Fadenkreuz. Unterstellt werden (weitere) Schummeleien beim Thema CO2, bisher ging es lediglich um die Stickoxide (NOX). Betroffen dieses Mal wären bei VW Polo, Golf und Passat, bei Audi A1 und A3, bei Skoda der Octavia sowie bei Seat Ibiza und Leon. Mehr auf fr-online.de.

Auch hierzu bezieht VW in einer offiziellen Pressemeldung vom 03. November 2015 Stellung:

Stellungnahme des Aufsichtsrates zu den Unregelmäßigkeiten bei CO2-Werten

Der Aufsichtsrat nimmt die Feststellung von Unregelmäßigkeiten bei der Bestimmung des CO2-Wertes für die Typzulassung bei Fahrzeugen des Volkswagen Konzerns mit Betroffenheit und Sorge zur Kenntnis. Diese Unregelmäßigkeiten sind im Rahmen des Aufklärungsprozesses zutage getreten, der wie angekündigt schonungslos und vollumfänglich durchgeführt wird. Der Aufsichtsrat und der speziell zur Aufklärung gegründete Ausschuss werden zeitnah zusammen kommen, um über weitere Maßnahmen und Konsequenzen zu beraten. Der Aufsichtsrat wird auch weiterhin eine zügige und sorgfältige Aufklärung gewährleisten. Insofern muss dieser jetzt neu festgestellte Sachverhalt für Aufsichtsrat und Vorstand Ansporn sein, alles Erdenkliche dafür zu tun, Unregelmäßigkeiten aufzuklären und Vertrauen wieder herzustellen.

Fahrbericht I: Manager-Magazin testet Mirai H2-Stromer

Währenddessen hat sich das Manager-Magazin den neuen H2-Stromer Toyota Mirai vorgenommen und zwei Tage lang ausgiebig Probe gefahren. Zugegeben ist der Japaner mit seinem Brennstoffzellenantrieb alles andere als billig, die Redakteure aber sind dennoch zufrieden. Mehr auf manager-magazin.de.

Toyota Mirai

Fahrbericht II: Auch der ADAC testet den Toyota Mirai

Der ADAC probierte ebenfalls den Mirai und scheint nicht weniger zufrieden. Interessant dürfte aber vor allem der ermittelte Verbrauch sein. Der ADAC kommt auf 1,2 kg/100 km (Landstraße), womit der H2-Stromer runde 400 Kilometer schafft. Neben dem hohen Preis kritisiert der Club die mangelnde Infrastruktur sowie den kleinen Kofferraum. Mehr auf adacemobility.

+++ Dieselgate: Modelle & Online-Checks +++

Fahrbericht III: Automobil-Blog.de probiert B-Klasse ED

Einen dritten „alternativen“ Fahrbericht im Video-Format liefern die Kollegen vom Automobil-Blog.de. Allerdings nicht vom Mirai, sondern vom Mercedes B250e, also der B-Klasse mit (Batterie)Elektroantrieb. Ein Video und mehr Infos auf automobil-blog.de.

PS: Sind Sie bei Twitter oder Facebook? Dann folgen Sie uns, werden Sie Green-Motors.DE Fan!

Bilder: Volkswagen, Porsche, Toyota


Werbung

Girokonto für null Euro

Extra: Infos zum Umweltbonus

Förderung Elektroautos und Plug-in-Hybridautos

Green-Motors.DE Kurzporträt

Green-Motors.de ist seit Ende 2010 das deutschsprachige Portal rund um alternative Fahrzeuge wie Elektroautos oder Hybride. Seither ist Green-Motors.de auf über 3.500 Seiten (Stand 11/2015) angewachsen, Tendenz steigend.

Neben täglichen Nachrichten bietet Green-Motors.de Infos zu entsprechenden Green Cars mit alternativen Elektroantrieb, Hybridtechnik oder LPG (Autogas) und CNG (Erdgas).

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Mail. Werbepartner und Sponsoren sind ebenfalls willkommen.

Green-Motors.DE Social Web

Green-Motors.de auf TwitterGreen-Motors.de auf FacebookGreen-Motors.de RSS Feed

Werbung

Green-Motors.DE Partnerseiten

100 Prozent Ökostrom

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 8 Gäste online.

Eingetragen in...

Blogverzeichnisblogtotal.de

foxload.comBlogverzeichnis Bloggerei.de

Wir sind klimaneutral!